alt="Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann"
Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann, Fischer, Kerstin Gier

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann” bei Amazon.

.

Was wäre, wenn sich dein Leben nach einer Party komplett verändert …

Diese Frage muss sich Quinn Jonathan Yuri Alexander von Arensburg stellen, nachdem er von einem seltsamen Mädchen auf der Party seines Freundes Lasse angesprochen wird.
Zum einen, scheint sie seinen ganzen Namen zu kennen, was sich noch nicht mal sein Kumpel merken kann und zum anderen spricht sie in Rätseln, was wiederum neugierig macht.
Was Quinn nicht ahnt ist, dass dieses Zusammentreffen alles verändert.
Denn hinter dem Mädchen ist etwas her und Quinn gerät zwischen die Fronten. Noch ehe er es sich versieht hat er einen schlimmen Unfall den er überlebt, aber etwas scheint nicht zu stimmen, denn er sieht Dinge, hört Stimmen die nicht real sein können.
Was also tun, wenn sein Freund, seine Familie ihn für verrückt hält?
Er holt sich Hilfe von den Nachbarn des Grauens wie seine Familie die Martins gerne nennt von nebenan.
Mathilda soll ihm helfen Licht ins Dunkeln zu bringen und dabei fängt ein magisches total abgedrehtes Abenteuer an.

.

Kurzbeschreibung
zu
Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …
(Auszug ‎FISCHER)

.

Meine Meinung

Partytime, das ist genau das wenn der beste Freund 18 Jahre alt wird.
Theorie und Praxis.
Denn Quinn hatte an dem Abend geplant Party zu machen, sich vorher von seiner Freundin zu trennen und vor allem nicht ausgerechnet einer der Nachbarn des Grauens zu begegnen namens Mathilda.
Nicht das, das Mädchen schlecht aussah, aber diese Fehde war nunmal da so beibehalten zu werden, das Quinn genau das tat.

Allerdings hatte Quinn nicht damit gerechnet das ein Mädchen auftauchen würde, das in Rätseln sprach und ihn retten wollte und das dann noch total abgedrehte Sachen passieren sollten.

Ja, wie schon gesagt, eigentlich hätte der Abend anders laufen sollen.
Aber Pläne sind doch manches Mal dazu da ein Eigenleben zu entwickeln.
Denn das Schicksal bringt Quinn und Mathilda zusammen um den Geheimnissen der seltsamen Partynacht auf den Grund zu gehen und somit warum Quinn sich ausgerechnet dabei so schlimm verletzte.

Ich liebe das Zusammenspiel von Quinn und Mathilda und die abwechselnden Perspeketivwechsel der beiden.
So weiß man immer gerade was der andere denkt.
Dann diese echt gruseligen scary Momente die gleich zu Anafng an neugierig machen gefallen mir und sind hier klasse eingebaut.
Vor allem hat Quinn Mut, das muss man ihm lassen.
Dann die Geheimnisse aus seiner Vergangenheit die Stück für Stück ans Licht kommen sind hier klasse und vor allem bildhaft in Szene gesetzt worden.

Ich bin ja schon auf Band zwei und drei gespannt und vor allem wie die Story weitergeht.
Ich habe den Hinweis bis jetzt nämlich noch nicht entschlüsseln können der am Ende des Buches steht.

Und ich hoffe das Band zwei und drei auch so mega geniale Eyecatcher mit farbigem Buchschnitt sind.
Ich bin da ein absoluter Fan davon.

.

Fazit!

Ein interessantes Aufeinandertreffen …

Mehr Informationen:
FISCHER VERLAG
Homepage von Kerstin Gier

.

5 von 5 Sternen

alt="Bewertung 5 Sterne"
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO