Preis: 24,90€ [D, TB]
Seitenanzahl: 320
Meine Wertung: 4/5
Verlag: Matabooks
erschienen am: Oktober 2017
ISBN: 978-3947681006

***WERBUNG***

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

In einer zerstörten dystopischen Welt lebt die fast 18-jährige Luna Adams sicher und wohlbehütet von ihrer Familie.
Ihr Vater ist der Machthaber der Region Deutschland und wohnt mit anderen wohl betuchten Regierungsmitgliedern in einer Siedlung deren Luxus mit den normalen Bürgern nicht mithalten kann.
Die Normal-Bürger leben nach der Seuche zusammengepfercht auf kleinstem Raum und ihnen ist Fortpflanzung aufs Strengste untersagt.

Luna ahnt von dieser schrecklichen Unterdrückung ihres Volkes nichts bis sie auf die Rebellen trifft die ihr Weltbild auf den Kopf stellen.

 

 

 

Cover

Das Cover ist wundervoll gestaltet mit viel Liebe zum Detail und der jungen Frau die mit ihrem Kleid da steht und es sich aufzulösen scheint wie Blätter die sich nach langer Zeit einfach davonmachen um neuem Platz zu schaffen.
Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich es super finde, dass dieses Buch aus Graspapier komplett angefertigt wurde und somit nachhaltig, fair und vor allem vegan ist.

Ich finde dieses Augenmerk fantastisch.

 

 

 

 

Schreibstil

Die erst 16-Jährige Autorin Sophie Marlene Frohnauer hat hier eine sehr interessante dystopische Welt erschaffen, in der nicht nur das komplette Rechtssystem auf den Kopf gestellt wurde nach einem Virus, sondern sich somit Gruppierungen gegründet haben, die hier eine große Rolle spielen.

Da gibt es die Reichen, die das Sagen haben und das gewiss nicht zum Vorteil der Bürger nutzen, sondern nur zu ihrem eigenen und dann die Bürger, die versuchen sich dem Gesetz zu beugen und mehr schlecht als recht leben und dann gibt es die Rebellen, die auf alles verzichten bis auf Ihre Freiheit selbst wählen zu können und somit ein Leben in Kauf nehmen mit vielen Abstrichen aber auch dem Gefühl das Richtige zu tun.
Luna entwickelt sich im Laufe des Romans und auch wenn sie am Anfang überheblich war, wird sie taff auch noch mit ihren jungen Jahren.
Toll geschrieben.

 

 

 

 

Meinung

Ein Entschluss der alles verändert….

Genau dieser Entschluss steht Luna Adams bevor.
Hier gefällt mir die Idee dass sie Entscheidungen treffen muss, deren Ausmaß ihr zwar noch nicht bewusst ist, aber es schon bald wird. Dazu die Verwicklungen, Intrigen und auch die Geheimnisse die vor ihr im Stillschweigen gehütet wurden sind gut umgesetzt.

Zum einen ist sie nur eine Marionette von ihrem Vater, auch wenn sie das erst erkennen muss und bei dieser Erkenntnis einen Entschluss für sich und ihr Volk treffen muss. Dazu ihr Bruder der sehr viel eher merkt was als nächstes passiert

Interessante Szenen im Wald wie die Rebellen leben, aber auch wie der Rest in Dekadenz oder Armut fristet.

Sehr interessant ist dieser schwelende Konflikt wie auch die Protagonisten auf die man hier trifft.
Die Ereignisse gefallen mir und Punkteabzug gibt es, da mich die Geschichte zwar begeistert hat, aber der Funke für Kopf-Kino leider noch gefehlt hat.

 

 

Fazit

Empfehlenswerte Dystopie!

Eine Entscheidung, ein Weg und ein Ziel die alles verändern.

 

 

4 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO