Preis: 9,99€ [D, E-Book] & 10,00€ [D, TB] & 16,99€ [D, GB]
Seitenanzahl: 320
Meine Wertung: 5/5
Verlag: ivi
erschienen am: März 2017
ISBN: 978-3492704342

***WERBUNG***

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

In dieser Geschichtensammlung des jungen Herrn Terry Pratchett wird man auf eine Reise mitgenommen zu seinen Anfängen in einer Lokalzeitung, bei der er die Kurzgeschichten wöchentlich veröffentlicht hat.

Man findet hier eine wirklich staubsaugende Schreckschraube wie auch ein Eisenbahnraub im wilden Westen oder wahrhaft wahnsinnige Zahnschmerzen und viele tolle Geschichten, die die Anfänge des Schreibens von Pratchett beinhalten und mit skurrilen wie auch komischen Situationen den Weg zu den späteren Scheibenwelt Romanen waren wie ich finde.

 

 

Cover

Das Cover passt hervorragend zum Inhalt und vor allem zur Überschrift, denn hier sieht man, wie ihr vielleicht schon ahnt, die staubsaugende Schreckschraube, die hier durch die Lüfte düst.
Dabei jede Menge Zauber und Tiere die man hier sieht, wie den Papagei Mimms der auch hier vorkommt.

Sehr schön gelungen und vom Design her ein Eyecatcher.

Illustriert von Mark Beech.

 

 

Schreibstil

Der Autor Terry Pratchett hat hier sehr interessante Kurzgeschichten verfasst, die mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben und auch schon eine große Menge Fantasie erahnen lassen, die er dann in den späteren Scheibenwelt Romanen herrlich umgesetzt hat.
Ich finde die Ideen des jungen Herrn Pratchett sehr interessant und gelungen und es war toll zu sehen, wo die Anfänge seines Schreibens gelegen haben und wie er sich im Laufe der Zeit entwickelt hat.
Hier befindet sich noch ein tolles Vorwort, auch von einem meiner Lieblingsautoren und dem Übersetzer, der Terry Pratchetts Romane bravourös übersetzt hat. Denn Übersetzer ist nicht gleich Übersetzer.

Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst.

 

Meinung

Ein bisschen Magie schadet nie…

Oder wie Magie wirklich erwacht und dann macht was sie will, wie zum Beispiel beim Onkel Ron, der es liebt Zaubertricks aufzuführen, bis diese auf einmal einfach so passieren und gar nicht mehr aufhören wollen.

Ich muss gestehen das ich sehr neugierig war auf diese Erzählungen aus der Feder Terry Pratchetts in seinen Anfängen, als er noch als Reporter unterwegs war und sich wöchentlich tolle Kurzgeschichten einfallen ließ.

Er hat sich sehr verändert im Laufe des Schreibens und so ist dann auch die spätere Scheibenwelt entstanden. Diese tolle Ideen allerdings zu Storys oder Personen hatte er schon immer wie ich dank dieses wundervollen illustrierten Buches feststellen konnte und das für mich toll gestaltet und umgesetzt wurde.

 

 

Fazit

Absolut empfehlenswerte Kurzgeschichten aus den Anfängen des Meisters der Scheibenwelt!

Hexen, Wilder Westen und Co. hier kommt Pratchett.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

3 Comments

  1. karin

    15. Januar 2019 at 6:34

    Hallo Susanne,

    also sind das Kurzgeschichten mit viel Witz und Magie, wie mir scheint oder?
    LG..Karin..

    Reply
    • Solara

      15. Januar 2019 at 9:00

      Moin liebe Karin,

      genau das findet man hier und zwar um geau zu sein 14 Kurzgeschichten, die einen auf eine bezaubernde Reise zu den Anfängen Pratchetts mitnehmen.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  2. Sharon Glos

    17. Januar 2019 at 10:08

    Hallo ;)

    ich finde die Buchvorstellung und Rezension klasse. Ich habe eher durch Zufall von den Scheibenwelten und Terry Pratchett erfahren und was soll ich sagen? Es war definitiv etwas anders, als ich es bisher gelesen und gesehen habe. Eine sehr schöne Rezension.

    Liebe Grüße
    Sharon aus dem Bücherschrank

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO