Preis: 17,95€ [D, GB] & 14,99€ [E-book]
Seitenanzahl: 384 Seiten
Meine Wertung: 5/5
Verlag:Ueberreuter Verlag
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12-15 Jahre
erschienen: März 2019
ISBN: 978-3764170806

***WERBUNG***

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

Ein mysteriöses Zusammentreffen, das Léo Mellino Welt verändert.

Denn genau das passiert, als sich der 16-Jährige Léo auf den Weg macht, dem mysteriösen Fremden zu der hiesigen Kirche in seiner Heimatstadt zu folgen.

Dort angekommen merkt Léo,  dass sich hier im Turm mehr befindet, als auf den ersten Blick zu ahnen.
Denn Léo kommt von dort durch Zufall in die Parallelwelt seines Ortes, der im Gegensatz zu Briancon wie Leo es kennt, voller Schnee und Eis ist. Hier herrscht eine Hexe mit strenger und unbarmherziger Macht.

Dort erwarte Léo  nicht nur ein Geheimnis das seine Familie und ihn selbst betrifft, sondern hier lernt er auch, warum ausgerechnet er ein wunderbar begabter Herzenmacher ist und gerät dabei schneller ins Visier der Hexe als ihm lieb ist.

 

Cover

Das Cover zeigt für mich Léo, der fast grübelnd auf dem Dach in die Ferne zu blicken scheint und die  Stadt erwachen sieht. Sehr passend zum Titel und dem wunderschönen Bild das für mich den Inhalt sehr gut widerspiegelt.

 

 

Schreibstil

Der Autor Akram El-Bahay hat hier wieder einmal eine wundervolle Geschichte aus seiner Feder gezaubert die mich in die magische Parallelwelt Briancoms mitgenommen hat, einer kleinen französischen Stadt.

Hier trifft man nicht nur auf ungewöhnliche Menschen mit Schraubenzieherfingern, sondern auch auf Hexen, Zwerge und vieles mehr. Dabei muss ich sagen, konnte ich mir die Szenerie sehr gut vorstellen, vor allem die Hexenkrähen und die Todeshändler fand ich gruslig.
Sehr gut gefallen haben mir hier auch die Protagonisten wieder, die hier durch ihre Charakteristika wieder bestechen und sich somit nicht nur wunderbar weiterentwickeln sondern sehr gut umgesetzt wurden.

 

 

Meinung

Eine Welt im Wandel …

Genau die durchlebt die Parallelwelt in der sich der 16- jährige Protagonist Léo gerade befindet.
Hier gefällt mir die Idee mit der Spiegel- Welt, die hier zwar gleich aussieht, aber doch anders ist sehr gut, auch wenn die Thematik nicht neu ist.
Dazu eine sehr gute Idee mit den Zwergen und dem Silber und dem Thema Herzenmacher sind klasse gelungen.

Ich war sehr neugierig wie der Autor den Titel umsetzt und wurde nicht enttäuscht.
Hier befindet sich wieder das Spiel Gut gegen Böse und was wirklich hinter den Antagonisten steckt.
Denn warum ist jemand böse?
Hat derjenige einen Grund oder weshalb hat er die Intention etwas zu tun.

Dazu die Gefühlspalette, die einen hier wieder spannend hinter Geheimnisse mitnimmt und einen die Seiten nur so inhalieren lässt.

 

Fazit

Sehr gelungene Geschichte die mich fesseln konnte vom Anfang bis Ende!

Eine Verfolgung mit Folgen.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

2 Comments

  1. Nora Eliana

    30. März 2019 at 12:30

    Oh, das klingt echt spannend. Ich wollte schon länger mal was von Akram El-Bahay lesen. Die Klappentexte sprechen mich immer sehr an. Ich denke sobald ich wieder Bücher kaufen darf, wird das hier bei mir einziehen ^^

    Reply
    • Solara

      2. April 2019 at 14:20

      Liebe Nora,

      dass freut mich und ich kann Dir alle Bücher ans Herz legen, da ich sie alle gesuchtet habe.
      Mit Flammenwüste angefangen.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO