Preis: 17,00€ [D, GB] &  12,99€ [eBook]
Seitenanzahl: 208 Seiten
Meine Wertung: 5/5
Verlag:  Thienemann Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
erschienen am: Januar 2019
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 – 8 Jahre
ISBN: 978-3522185004

***WERBUNG***

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

Ein kleiner Junge, der auszog, Raubritter zu werden, wie sein Vorbild Rodrigo Raubein.

Knirps, ein pfiffiger kleiner Junge, liebt es Abenteuer zu erleben und macht sich eines Tages auf, den legendären und gefürchteten Raubritter Rodrigo Raubein kennenzulernen und bei ihm in die Lehre zu gehen.
Dabei hat er nicht mit der gefährlichen Aufgabenstellung einer Mutprobe gerechnet. Wer jetzt glaubt, dass Knirps davor zurückschreckt, der irrt allerdings, denn der macht sich voller Tatenrang auf und plant prompt einen Prinzessinenraub.

Dass aber die Prinzessin einen viel gefährlicheren Gegner als Knirps hat, ahnt zu dem Zeitpunkt noch niemand.

 

 

Cover

Das Cover passt hervorragend zum Inhalt.
Hier sieht man Knirps in seinem Harlekin Anzug durch den Bange Wald wandern. In der Szenerie hinten sieht man die Burg des Raubritters Rodrigo und ein Hinweisschild wo es langgeht. Sehr schön und stimmig mit den Tieren die fast fragend dem Jungen bei seinem Weg zusehen.

Illustrationen von Regina Kehn.

 

Schreibstil

In dieser wundervollen Geschichte hat der mittlerweile verstorbene Autor Michael Ende 3 Kapitel verfasst, die über zwanzig Jahre später von Wieland Freund vervollständigt wurden.

Hier haben die beiden Autoren einen wundervollen Schreibstil, mit einer interessanten Geschichte vermischt, bei der es um Freundschaft, Familie und Ziele geht. Denn was macht einen glücklich und was sollte man aus seinem Leben machen.
Sehr schön zusammengefasstes Kinderbuch für Leser ab 6 Jahren.

 

Meinung

Ein Lehrling mit eigenem Kopf …

Genau der steht bei dem Raubritter Rodrigo Raubein eines Tages vor dem Tor und möchte bei ihm in die Lehre gehen.
Da Rodrigo weder vorhat einen Lehrling auszubilden, geschweige denn einen kleinen Jungen aufzunehmen, schickt er diesen auf eine Mutprobe, da er hofft, es würde den Jungen abschrecken.
Nur Knirps wäre nicht Knirps, wenn er sich von solchen Dingen abschrecken lassen würde.
Denn er denkt gar nicht daran zu seinen Eltern, den Puppenspielern, zurückzugehen.
Die wiederum sind mehr als besorgt, wovon man von der damaligen mittelalterlichen Zeit und den Gefahren des Waldes und der Räuber ausgehen kann.
Da würde es mir nicht anders ergehen.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich den kleinen jungen Knips auch verstehen kann.
Eingepfercht in einen kleinen Kutschenwagen mit seinen Eltern, jeder Menge Puppen und einem Papagei der alles besser weiß, wäre ich auch lieber auf meinem eigenen Abenteuer unterwegs.

Knirps, den man also hier kennenlernt, will sein Leben selbst in die Hand nehmen und lernt dabei nicht nur, dass manches Sein mehr ein Schein ist, und dass man wahre Freunde auch bei einer Mutprobe finden kann.

Gefällt mir und vermittelt viele tolle Einsichten.

 

Fazit

Absolut empfehlenswertes Kinderbuch ab 6 Jahren.

Ein  Entschluss mit Folgen.

 

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO