Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 330
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Dark Diamonds
Empfohlenes Alter:
Ab 16 Jahren
erschienen am: Juli 2018
ISBN: 978-3-646-30131-1

***WERBUNG***

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

Anca Fitzjames liebt ihr Hobby das Fotografieren und will für sich daraus einen Beruf machen anstatt, wie ihr Vater es wünscht, Anwältin zu werden.

Deshalb hat sie auch nichts gegen die Reise zu einem verwunschenen Ort aus den Erzählungen ihrer Großmutter.
In Trondheim erwarten sie und ihre Cousins nicht nur ein Rätsel um eine geheimnisvolle Dornenburg, sondern auch eine Kerze, die darauf wartet, alle ein paar Jahre angezündet werden, um einem Fuch zu trotzen.
Diese Dinge kennen sie bereits aus Erzählungen ihrer Großmutter, ihnen war aber nicht bewusst das sie wirklich existieren.

Ein Scherz denkt sich Anca, bis sie durch die Zeit reist und völlig unvorbereitet auf den Fürsten der Burg trifft.

 

 

Cover

© by Dark Diamonds

Das Cover ist ein absolut gelungener Eyecatcher und hat mich sofort fasziniert. Sei es jetzt vom Titel, oder der jungen Frau, die vor einer düsteren Kulisse einer Burg zu leuchten scheint wie ein Feuer in dunkler Nacht in einem Blauton das für mich die Farbe der Kraft darstellt.

 

Schreibstil

Die Autorin Lea McMoon hat hier eine wundervolle Märchen-Adaption zu Dornröschen verfasst, die mich in ihren Bann gezogen hat mit ihrer bildhaften Sprache, wie auch dem Setting und der Idee zu den Protagonisten und dem Hintergrund des Schicksals der Dornenburg.
Dazu Verwicklungen und Irrungen des Herzen, die durch die zwei Perspektivwechsel aus der “Ich” Perspektive der Haupt- Protagonisten Anca und Arik, den Fürst der Burg sehr gut dargestellt wurden.

Für mich sehr gelungen umgesetzt und die Seiten wurden nur so inhaliert.

 

Meinung

Eine unerwartete Reise durch die Zeit ..

Ich war gespannt darauf, was mich in dieser Dornröschen- Adaption erwartete und wurde begeistert mitgenommen zu einer sehr emanzipierten Anca, die mir von ihrer Art und ihrem Dickkopf gefällt.
Sei es jetzt die Dornenburg, oder den düsteren Sagen um den Fluch, die sich um die Burg ranken.

Dabei gefällt mir sehr gut die Zeitreise, die stimmig passiert ist und einen hineinversetzt in 200 Jahre in die Vergangenheit, wo nicht nur Redewendungen anders waren, sondern Anca auf den mysteriösen Fürst Arik trifft.

Sehr interessant dieses Treffen und auch die Gefühle der beiden.
Ich war gespannt was Anca in dieser Burg, außer dem Fürsten, so alles finden würde und war begeistert, von den Geheimnissen, der Annährung, dem Fluch und den Intrigen die hier herrschen.
Drama on, kann ich nur schreiben und vor allem eines: Knisternde Gefühle und die wahre Liebe.
Hach … ja sowas ist meins.

 

Fazit

Eine gelungene Märchen-Adaption von Dornröschen.

Ein Fluch der die Zeit durchdringt.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO