Preis: 3,99€ [E-Book]   
Seitenanzahl: 242
Meine Wertung: 5/5
       
Verlag: Dark Diamonds
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
erschienen am: Dezember 2017

ISBN:  978-3-646-30089-5

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

Die 23- Jährige Esther liebt die Natur und ihr neues Café, das sie seit einiger Zeit betreibt.
Bei einem spontanen Einfall ihren Garten noch gemütlicher zu machen, stößt sie mitten beim umgraben auf einen wundervollen Armreif.
Esther ist Neugierig und findet heraus das dieser Armreif nicht nur aus dem Jahr 1410 stammt, sondern auch noch eine Eigenschaft hat die sich erst einmal schockiert.
Denn nachdem sie ihn übergestreift hat, findet sie sich wieder genau in dem Jahr des Armreifes, nur das der verschwunden ist.
Dafür trifft sie auf das alte Briezenbach und lernt nicht nur den Herzog Nickolas von Gerwulf kennen, sondern muss erfahren was es hieß nicht nur in der damaligen Zeit zu leben, sondern zu überleben.
Ihr einziger Halt scheint dieser mysteriöse Mann zu sein.

Cover

Das Cover gefällt mir mit der jungen Frau darauf die sich mitten zwischen den Zeigern der Uhr befindet. Dahinter sieht man ein Herrschaftliches Anwesen das aus früherer Zeit entsprungen scheint. Für mich passend zum Titel und zum Inhalt.

 

 

Schreibstil

Die Autorin Ewa A. hat einen wundervollen bildhaften Schreibstil hier umgesetzt, der mich in seinen Bann ziehen konnte. Zum einen lief Kopf Kino ab wie die junge Esther mir nichts dir nichts einfach im Jahr 1410 auftaucht und vor allem wie die Menschen damals lebten und sich selbst gaben.
Da war es eine gefährliche Zeit für eine junge Hübsche Frau.
Aber auch die Protagonisten die hier zur Hauptstory gehören sind super umgesetzt, denn man kann die Entwicklung ihrer Charakteristika mitverfolgen und auch wie sie sich verändern durch ihre Aktionen oder die von anderen.
Ich freu mich schon auf mehr.

 

 

Meinung

Wenn sich alles verändert …

Dann sind wir bei er 23- Jährigen Esther die mitten auf einem Acker im Breitenbach 1410 aufwacht.
Geschockt und immer noch an einen Scherz denkend realisiert sie, das sie wirklich durch die Zeit gereist ist und alles nur wegen einem Armband das sie im Garten beim umgraben gefunden hat.

Esther ist schockiert über die Hygiene Zustände und gleichzeitig hat sie Angst vor dem was kommen mag und wie sie wieder nachhause finden soll.
Bei all der Aufregung ist es zudem gefährlich in dem Farben und der Kleidung eines Mannes zu der Zeit rumzulaufen und sie gerät schon in Bedrängnis.
Zum Glück taucht ein Mann auf der kein geringerer als der Graf selbst ist und Nickolas heißt.
Er scheint ein Auge auf die junge Frau geworfen zu haben. Allerdings hat er da noch nicht mit ihrer Schlagfertigkeit gerechnet. Denn wenn Esthers Temperament mit ihr durchgeht dann kann es schon mal rund gehen.

Esther schmiedet derweil den Plan den Armreif nachschmieden zu lassen und den Versuch zu wagen. Allerdings der Graf bringt ihre Gefühle ganz schön durcheinander und eine Zeit des Hoffen und Bangens beginnt.

Tolle Idee und sehr gut umgesetzt und für mich auch gut beschrieben. Ich konnte es mir bildlich vorstellen und war begeistert von der Idee, die zwar nicht neu ist aber hier absolut passend war.

 

 

Fazit

Gelungene Geschichte und Klasse ungesetzt!
Eine Zeitreise, die Frage nach dem Warum und Gefühle die sich nicht beeinflussen lassen.

Die Reihe

– Zeitenliebe: Nur zu zweit sind wir eins
– Zeitenliebe: Zwei Seelen in einem Herz

 

 

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO