*** WERBUNG ***

Hallöchen ihr Lieben.

Die Buchparty ist heute um Mitternacht zu Ende.
Das heißt für euch noch schnell in den Lostpf hüpfen, bevor es zu spät ist.

Dazu habe ich für euch noch diese tolle Autorin, die mit ihrem neuesten Werk, das noch nicht erschienen ist dabei und freu mich auf ein tolles Interview mit ihr.

🌟Heute im Interview, die liebe Kirsten Storm. 🌟

Hallöchen liebe Kirsten, du hast dein neuestes Buch-Baby im Gepäck, oder in dem Fall in den Startlöchern. Wann erscheint Ruby Blayke?

Kirsten: Hallo liebe Susanne, vielen Dank, dass ich dabei sein darf! Gerne erzähle ich ein wenig über mein neues Buch. Ruby Blayke ist der Auftakt zu einer neuen Reihe: Die Sphären-Chroniken. Es wird im Januar an die Testleser gehen und das Ebook erscheint dann spätestens im Februar. Das Hardcover wird ein wenig länger auf sich warten lassen, da es noch bebildert wird. Auf meiner Facebookseite und auf Instagram poste ich dann Fotos. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. ;-)

Wie bist du auf die Idee zur Story gekommen, kannst du uns da was dazu erzählen?

Kirsten: Tatsächlich kam mir die Idee, weil ich davon geträumt habe. Das ist bereits Jahre her, der Traum war allerdings so eindrücklich, dass ich ihn mir danach notiert habe und während ich Wünsch Dir Was geschrieben habe, hat sich die Welt um die Sphären immer weiter entfaltet. Daher habe ich mich schon wahnsinnig lange darauf gefreut, dieses Buch zu schreiben und bin nun unglaublich gespannt, wie der erste Teil der Reihe ankommt.
Die Sphären Chroniken sind eine Dystopie und spielen in einer Zukunft, in der die Menschheit in drei Teile zerbrochen ist. Der Großteil lebt in einer der sogenannten Sphären. Die Erde selbst ist nur noch dünn besiedelt, die Menschen müssen sich mit schrecklichen Stürmen arrangieren. Erzählt wird Band Eins aus der Sicht von Ruby, einem Waisenmädchen, das in einem Kloster an der Küste Kaliforniens aufwächst. Auf meiner Website kirstenstorm-fantasy.jimdo.com gibt es für Interessierte das komplette erste Kapitel übrigens als Leseprobe.

Mit deiner Wünsch dir was Reihe hast du mich schon begeistert und ich freu mich auf dein neuestes Werk und bin schon gespannt. Bist du gerade am Schreiben?

Kirsten: Am Schreiben im Grunde nicht mehr, es sind mehr hier und da ein paar Feinheiten, die korrigiert werden, und wahrscheinlich nur mir auffallen. XD Aber ich brauche dieses Gefühl, dass es passt, sonst habe ich keine Ruhe.

Wie kann man sich deine Schreibrituale vorstellen?

Kirsten: Wenn ich reinen Plot schreibe, geht das eigentlich recht schnell. Was wirklich sehr viel Zeit bei mir in Anspruch nimmt, ist das Überarbeiten. Im Grunde bleibt wohl nur jeder zehnte Satz so, wie ich ihn ursprünglich geschrieben habe. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass man beim Schreiben ein ganz anderes Zeitempfinden hat als beim Lesen. Das heißt, der Leser erlebt die Szene anders als ich. Daran kann ich erst arbeiten, wenn ich selbst zum Leser werde. Außerdem schreibe ich stark nach Gefühl, bei mir muss immer die Wirkung stimmen. Klar, dabei kann ich nur von meiner eigenen Wahrnehmung ausgehen. Das macht diese Sache auch so kompliziert. Ich kenne den Text schon und muss dann versuchen, meinen Kopf leerzufegen und die Szene so zu erleben, als wäre sie mir fremd. Hält man dann wieder an, um Verbesserungen vorzunehmen, geht der Echtzeit-Leseeindruck wieder verloren. Das heißt: wieder von vorne anfangen. Je emotionaler eine Szene, umso schwerer.  Einige Kapitel muss man dann auch ein, zwei Tage liegen lassen, bevor man sie erneut in Angriff nimmt. Im Grunde kann ich eine Szene erst als gelungen sehen, wenn ich sie am Ende zwei Mal ohne Unterbrechung lesen konnte. Aber ich bin wohl auch ein wenig pedantisch veranlagt. :-D

Kommst du selbst noch zum Lesen und wenn ja, was liest du gerade?

Kirsten: Leider komme ich kaum noch zum Lesen, was extrem schade ist. Waren es früher dreißig Bücher im Jahr, sind es jetzt noch drei oder vier. Derzeit lese ich Die Spiegelreisende 3 von Christelle Dabos, eine Reihe, die mich sehr begeistert. Es ist so herrlich anders und sprüht vor Ideen. Außerdem mag ich die Charaktere unheimlich gerne, die zu Anfang alle unnahbar und oft skurril wirken, dann jedoch Hintergründe und Geheimnisse offenbaren, die sie sehr menschlich und lebendig werden lassen.

Danke, dass du hier bei mir warst.

Kirsten: Vielen lieben Dank für die Einladung! Ich wünsche dir und all deinen Lesern ein traumhaft schönes Jahr voll guter Bücher.

Das glaubst doch und mit Ruby Blake wird der Januar fantastisch. <3

Wer die Autorin mal besuchen möchte, sollte auf ihren Seiten vorbeischauen.

Hier kommt ihr zur Homepage der Autorin.
Hier kommt ihr zur Facebook Seite.

Hier kommt ihr zu unserer Buchparty, sei es auf den Blogs, bei mir oder Bianca von Bibilotta, denn da könnt ihr das neueste Werk der Autorin gewinnen, das erst noch erscheint.

Oder kommt bei unserer Facebook Veranstaltung vorbei, wie freuen uns auf euch.

Liebe Grüßle Eure Susanne

Loading Likes...

2 Comments

  1. Alexandra Kremhoff

    5. Januar 2020 at 15:43

    Die Geschichte klingt aufregend und intensiv

    Reply
  2. Karin

    5. Januar 2020 at 17:01

    Hallo und guten Tag,

    interessante Einstellung , die die Autorin sich da zu Eigen gemacht hat.
    Denn sie fährt eine extrem harte Linie gegen sich selber und das was sie veröffentlichen möchte/wird….

    LG..Karin..

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO