Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 286
Meine Wertung: 5/5
Verlag:Impress
Empfohlenes Alter:
Ab 14 Jahren
erschienen am: Oktober 2017
ISBN: 978-3-646-60363-7

Kurzbeschreibung

Bei der 17- Jährigen Fleur Bailey dreht sich alles um ihre Sicherheit.
Sei es jetzt in Bezug auf Freunde, oder das sie kein normales Teenager Leben führen darf.

Denn laut ihren Eltern, die strenge Vorschriften voraussetzen, wie das sie Fleur gleich nach der Schule abholen, oder das sie nicht allein unterwegs sein darf. Ist es für Fleur, als wenn sie in einem goldenen Käfig wohnen würde. Wobei ihre Eltern sie sehr lieben und ihr alle Wünsche erfüllen.

Was Fleur bis zu einem besonderen Abend allerdings nicht geahnt hat, nachdem sie 17 – Jahre alt wurde ist, das sie entführt wird. Tausend Fragen schießen ihr durch den Kopf. Aber keine davon befassst sich damit, dass sie ausgerechnet in einem Ausbildungscamp für übernatürliche Begabte erwachen würde.

 

Cover

© by Impress

Für mich zeigt es Fleur die im Wald steht und sich ziemlich verloren vorkommt. Dazu die Lichtverhältnisse, die das ganze unwirklich und gleichzeitig Träumerisch beschreiben.

 

Schreibstil

Der Autor Andreas Dutter hat hier eine tolle Story verfasst, die mich nicht nur begeistert mitgenommen hat zu der noch ahnungslosen Fleur, sondern die sich auch verändert. Sie wird stärker, taffer und lernt sich nicht nur mit ihren Fähigkeiten auseinanderzusetzen, sondern auch mit ihren Gefühlen.
Gefällt mir sehr gut und auch die restlichen Protagonisten mit ihrer Charakteristika. Ich freu mich jetzt schon auf Band zwei.

Meinung

Ein Moment der alles verändert …

Genau dieser Momet spielt sich in Baileys Elternhaus ab. Ihre Eltern werden überfallen und Fleur wird entführt. Schockiert und voller Angst findet sie sich in einem Camp wieder mit mehreren anderen Jugendlichen, die alle total relaxt scheinen. Jedenfalls wenn man von einer Entführung ausgeht.

Nur Fleur stellt schon sehr bald fest, das zum Beispiel Fabienne, die sie dort kennenlernt, freiwillig da ist und sich freut. Denn hier werden nicht nur die eigenen magischen Fähigkeiten getestet und trainiert, sondern auch zum Schutz der Menschheit ganze Gruppen formiert.

Denn die Enchanter wie die Begabten heißen, sollen die Menschen vor den Gestaltwandlern schützen.
Fleur muss so viel Infos erst einmal verdauen, und wird gleich in ihre erste Prüfung hineinkatapultiert und findet heraus, dass sie eine Spirit ist, Eine Spirit mit Telekinetischen Fähigkeiten.
Für mich ein gelungener Einstieg, der Lust auf mehr macht.
Zum einen da Fleur absolut behütet wurde und dann in ein Abenteuer hineingezogen wird, das sie meistern muss. Dabei gefällt mir Theo sehr gut.
Er ist geheimnisvoll und doch gleichzeitig sehr interessant. Da er und Fabienne zu Fleurs Gruppe dazu kommen, geht es auch gleich rund. Trainieren ist angesagt.

 

Fazit

Ein toller Einstieg den ich nur empfehlen kann!

Wenn Dein Leben ab jetzt aus Training besteht, sind wir bei Fleur Bailey, einem Spirit angelangt.

Die Reihe

– Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz
– Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO