*** WERBUNG ***

Gute Morgen ihr Lieben!

Heute habe ich die liebe Charleen von Charleen’s Traumbibliothek bei mir zu Gast und sie hat als Buchblogger einen guten Einblick in die Neuheiten der Buchszene.
Deshab finde ich es wichtig euch nicht nur Autoren und Verlage vorzustellen, sondern auch manche Buchblogger der Szene, die mit viel Liebe und Leidenschaft und vor allem Herzblut ihre Beiträge verfassen, Gewinnspiele panen und es lieben euch, die Leser auf dem laufenden zu halten.

Deshalb hier eine kleine Vorstellung der lieben Charleen.

Hallo!


Ich heiße Charleen, bin derzeit 31 Jahre alt und wohne zusammen mit meinem Mann und unseren zwei Kindern in einem kleinen Dorf im schönsten Bundesland – Schleswig-Holstein.
Beruflich bin ich an einer Justizbehörde im öffentlichen Dienst unterwegs, derzeit allerdings noch bis Ende April in Elternzeit.

Im Internet kennen mich einige Leute unter dem Namen Brunhildi.
Vor unseren Kindern war ich viel in MMORPG unterwegs und trug dort meistens diesen Namen. Manchmal vermisse ich die damalige Zeit, aber neben dem Lesen, Bloggen und Familienleben würde da eh keine Zeit mehr für bleiben.

Ich liebe es zu lesen. Bücher kaufe ich mir direkt in der Buchhandlung, oder aber auch auf Amazon.
Am liebsten gehe ich aber in den Buchhandel.
Der Geruch, der einem beim Betreten entgegenkommt, ist einfach nur toll.
Ich habe auch einen E-Book-Reader, den ich ab und zu in Gebrauch habe.
Mein SuB und meine Wunschliste sind so groß, dass ich leider kaum hinterher komme – und das obwohl ich wirklich viel lese. Es gibt einfach zu viele tolle Bücher, die gelesen werden wollen…

Ein bestimmtes Genre lese ich eigentlich nicht. Es ist ganz unterschiedlich, von der Liebesschnulze über Fantasy bis hin zu Horror ist alles dabei.

Jetzt kommen noch ein paar Informationen zu meiner Bloggertätigkeit.

Ich blogge seit September 2015, also schon ein paar Jährchen.
Ich liebe es, auf anderen Blogs zu stöbern, andere Rezensionen zu lesen und bin total gern bei Blogtouren oder anderen Aktivitäten mit Autoren oder Mitbloggern dabei.

Am liebsten würde ich euch ja gern meinen „Arbeitsplatz“ zeigen, aber den gibt es gar nicht.
Ich benutze einen Laptop und habe keinen festen Ort. Mal sitze ich am Esstisch, mal auf dem Sofa… So wie es eben gerade passt oder wie ich Lust und Laune habe.

.

Aber, da es sich ja hier um ein Weihnachtsspecial handelt, möchte ich nun natürlich zum Thema Weihnachten kommen.

Dieses Jahr haben wir tatsächlich schon sehr früh weihnachtlich geschmückt.
Dies liegt zum Einen daran, dass unser großer Sohn mit seinen drei Jahren nun das erste Mal richtig Weihnachten erlebt.


Zum Anderen liegt es aber auch daran, dass wir letztes Jahr erst kurz vor Heiligabend geschmückt haben. Da haben wir es einfach zeitlich kaum geschafft und wollten dies nun ändern. Ich zeig euch gern mal ein paar unserer Dekoideen auf Fotos:

.

.

.

Heiligabend werden meine Eltern sowie meine Schwiegereltern zu uns kommen, wegen unseren Kindern. So sind wir alle zusammen. Mein Mann und ich sind Einzelkinder, weshalb es sonst keinen weiter gibt, der dazu kommt. Unsere Großmütter und Großväter wohnen etwas weiter weg und feiern nicht mit.

.

.

.

Vor dem Abendessen werden wir sicherlich wieder spazieren gehen. Ich bin in einer Familie groß geworden, bei der es Weihnachten immer ganz traditional Kartoffelsalat und Würstchen zum Abendessen gibt.

Ein spezielles Familienrezept haben wir nicht. Ich werde dieses Jahr mal dieses ausprobieren:

Zutaten für 6 Personen:

2 kg Kartoffeln, festkochend
1 Zwiebel
250 ml Gemüsebrühe
2 EL Dijonsenf
200g Mayonnaise (Balance)
6 kleine Gewürzgurken
etwas Gurkenflüssigkeit

Anleitung:

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln mit etwas Salz kochen, abgießen und pellen. Erkalten lassen und dann in dünne Scheiben schneiden, nicht hobeln, sonst werden die Scheiben zu dünn.
Brühe aufkochen lassen und die fein gehackte Zwiebel etwa 2 – 3 Minuten darin kochen lassen, den Essig dazu geben.
Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Den Senf dann einschlagen.
Die Brühe-Zwiebelmischung über die Kartoffelscheiben geben, unterrühren und etwas ziehen lassen. Die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden und auf die Masse geben. Die Mayo mit dem Gewürzgurkenwasser aufrühren und über den Salat geben, vorsichtig unterheben und ziehen lassen.

Nach dem Abendessen werden wir dann auf den Weihnachtsmann warten.
Ich bin gespannt, ob unser Sohn sich traut ein Gedicht aufzusagen :D
Er ist immer sehr schnell eingeschüchtert.
Dann endlich Geschenke auspacken, wobei wir uns gegenseitig nichts schenken.
Unsere Kinder stehen klar im Vordergrund.

Sicherlich werden wir auch den ein oder anderen Weihnachtsfilm schauen.
Vermutlich wieder den mit den Griswalds, denn den muss ich mir wirklich jedes Jahr aufs neue antun. Auch wenn ich ihn in und auswendig kenne, kann ich immer wieder über so manche Szene lachen.

Zum Abschluss möchte ich euch noch mitteilen, welche Wünsche ich für das nächste Jahr habe.

Natürlich stehen auch hier die Kinder klar im Vordergrund. Ich hoffe, dass sie weiterhin gesund bleiben, gut und behütet aufwachsen.
Büchertechnisch versuche ich – wie die letzten beiden Jahre vergeblich – meinen SuB zum Schrumpfen zu bringen.

Ja, das mit dem SuB kenne ich doch woher. ;)
Da wir fast den gleichen Geschmack haben, stöbere ich sehr gerne bei dir und lasse meine WuLi trotz SuB weiter anwachsen.
Was Muss das Muss.

Aber nun noch zu ein paar Fakten

Kaffe oder Tee? – Tee

Fantasy oder Romance? – Da kann ich mich nicht zwischen entscheiden, beides ist toll!

Buchhandlung oder online? – Ganz klar Buchhandlung

Schoko oder Chips? – Schoko ♥

Was für Träume und Wünsche im Buchbereich hast du? Sei es eine Reihenfortsetzung oder ein Auftakt?

– Träume und Wünsche habe ich ehrlich gesagt nicht.
Es gibt im Buchbereich einfach so viele Schätze zu entdecken, dass ich sowieso niemals alle Bücher auf der Erde lesen kann.
Vielleicht kann man hier ansetzen und sagen, ich wünsche mir mehr Zeit, um noch mehr Bücher zu lesen *lach*

Ja, die Zeit ist so schnell weg, wann man am Blog, am lesen oder am schreiben ist das ist Wahnsinn.
Aber da sieht man mal wieder wie die Zeit rennt wenn man was tut was man liebt.
Da kenne ich auch die Variante, das die Zeit nicht vergeht wenn man auf einer unliebsamen Arbeit ist.

Aber nun noch zu deiner genialen Überraschung für unsere Leser.

Ja genau! Ihr könnt nämlich ein Taschenbuch von „Die Schicksalsseherin“ von Sarah Neumann gewinnen!

Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es 1 Print “Die Schicksalsseherin”

Klappentext:

Die Koboldvölker sind in Aufruhr. Durch einen Zwischenfall wird bekannt, dass schon bald die gesamte Glücksproduktion brachliegt und damit auch die Versorgung der angebundenen Anderswelten.

Wie werden ihre Kriege enden, wie sich Liebende finden, wenn nicht die Kobolde im richtigen Moment das Glück verteilen?

Als auch noch ihr heiliger Baum erkrankt und die Brücken brechen, scheint nur Kriegsveteran Donnersteins friedliebende Tochter Myriel das ganze Ausmaß zu erkennen: Jemand verändert ihrer aller Schicksal!
(Auszug von Amazon)
Hier kommt ihr zur Autoren Homepage.

Aso ran an die Tasten und diese Frage beantwortet, dann seid ihr im Lostopf mit dabei.

Glaubt ihr an Schicksal, an eure Vorbestimmung???


Bitte 2- 3 Sätze weshalb ihr daran glaubt oder auch nicht.

Um in den Lostopf zu springen, bitte die Gewinnspielfrage beantworten.
Wer nicht unter den jeweiligen Beiträgen kommentieren kann, der darf auch gerne eine Mail an mich (Bücher aus dem Feenbrunnen) senden.
Mail: admin@buecherausdemfeenbrunnen.de
Betreff: Special mit Charleen von Charleen’s Traumbibiothek

Teilnahmeregeln
*Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern
* Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
* Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
* Keine Haftung für den Postversand
* Versand der Gewinne innerhalb Deutschland
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
* Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall
innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten verfällt der Gewinn!
* Das Gewinnspiel läuft vom 11. Dezember 201911. Dezember 2019 um 23:59 Uhr
* Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 12. Dezember 2019 bei Bücher aus dem Feenbrunnen im Laufe des
Tages.

Ich wünsche euch Viel Glück!

Liebe Grüßle Eure Susanne

Loading Likes...

10 Comments

  1. Christina P.

    11. Dezember 2019 at 7:30

    Einen wunderschönen guten Morgen!
    In unserem Familienrezept kommen auch Senf und etwas Gurkensud mit hinein. Aber: pssssst! ;-)
    Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied – wenn auch manche Personen mehr Glück oder Pech haben als andere. Aber vorherbestimmt ist das in meinen Augen nicht. Wenn man an den entsprechenden Stellen im Leben anders abbiegt, erwarten einen eben andere Herausforderungen, es gibt nur selten den wirklich richtigen oder falschen Weg.
    LG Christina P.

    Reply
  2. Violetta Quiring

    11. Dezember 2019 at 9:37

    Vielen Dank für dieses tolle Interview. Ich kenne die liebe Charleen flüchtig von meiner Zeit als Bloggerin und fand es deshalb besonders interessant, mehr über sie zu erfahren.

    Am der Verlosung würde ich gerne teilnehmen. Der Klappentext klingt wirklich ungewöhnlich. Der macht mich neugierig. Nun zu der Frage: Spontan würde ich sagen: Nein, ich glaube nicht an Schicksal, an keinen größeren Plan. Dennoch gerate ich hin und wieder ins Zweifeln, da mir manchmal Dinge widerfahren, die so unglaublich sind, dass man sie nicht als Zufall bezeichnen mag. Ich bin also irgendwie zwiegespalten, was dieses Thema angeht.

    Frohe Adventszeit!
    Liebe Grüße
    Violetta

    Reply
  3. Antonie Pongratz

    11. Dezember 2019 at 10:20

    Hallo zusammen,

    Oh ja, ich glaube definitiv an Schicksal – ich finde den Gedanken tröstlich, dass es da draußen einen kleinen vorgegebenen Weg für mich gibt und das alles einen Sinn hat ( außer Leid und Tod . Den Weg kann man jederzeit verändern oder mit reinen Willen brechen, oder sich treiben lassen, ganz wie man möchte.

    Liebe Grüße an euch und danke für die Verlosung,
    Antonie

    Reply
  4. Katja

    11. Dezember 2019 at 10:23

    Hallo und herzlichen Dank für diesen interessanten Beitrag, die interessante Bloggervorstellung und die tolle Buchverlosung! Das Buch interessiert mich sehr, auch wenn ich nicht an das Schicksal oder Vorhersehung/Vorbestimmung glaube. Ich denke, jeder Mensch hat sein Schicksal selbst in der Hand. Auch wenn es sicher Glück- und Unglücksfälle gibt, kommt es meiner Meinung nach entscheidend darauf an, was man daraus macht und wie man damit umgeht.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Katja

    Reply
  5. Manuela S.

    11. Dezember 2019 at 11:40

    Huhu,
    Danke für den tollen Beitrag.
    Schicksal, naja ich glaube nicht daran. Manche Dinge passieren einem zwar an denen man nicht Schuld ist, oder die man nicht ändern kann, aber vorherbestimmt war das nicht.

    LG Manu

    Reply
  6. *HH*

    11. Dezember 2019 at 16:46

    Ja, manchmal denke ich, dass es so kommt, wie es kommen soll. Manche Dinge passieren nicht ohne Grund, damit andere Ereignisse eintreffen können. In dem Ereignis, was dann einen heimsucht, da hat man dann einen gewissen Handlungsspielraum. Und diese Spielräume sind mal klein, mal groß. Aber die Richtung, in der Dein Leben verläuft, diese Tendenz ist unangreifbar. Für den einen vielleicht unbegreifbar.
    Und ab in den Lostopf. :-)

    Reply
  7. Daniela Schubert-Zell

    11. Dezember 2019 at 18:40

    Sehr sympathisch. Ich habe dort meine Ausbildung gemacht. ;-)

    Irgendwie glaube ich schon an das Schicksal. Nicht immer, aber es gibt Sachen, da ist mein erster Spruch: „Das war Schicksal.“ Ich kann es schlecht erklären. Ist auch so ein Bauchgefühl.

    Ich wünsche noch einen schönen Abend.

    Reply
  8. Eugenia Hense

    11. Dezember 2019 at 19:02

    Das war ein schöner Beitrag ❤️
    Ob ich an Schicksal glaube, ja das tue ich den einer hat mir mein Weg geschrieben aber er oder sie hat auch Zweigen gemacht damit ich auch entscheiden kann wohin ich gehen darf ❤️ und wem ich alles unterwegs treffe oder so. Jeder Mensch hat sein eigenes Schicksal.
    Lg eugenia hense

    Reply
  9. schlechtiger

    11. Dezember 2019 at 20:04

    Hallo,

    danke für das interessante Interview. Und wieder eine Bloggerin kennen gelernt somindest im Netz.
    Nun zur Frage : ich glaube nicht an Schicksal oder so etwas. Ansonsten würde ich mich immer fragen Warum ich.

    Reply
  10. Angela

    11. Dezember 2019 at 20:46

    Huhu Susanne,

    danke für deinen interessanten Beitrag. 😀

    Ich denke dass ins manche Dinge nicht grundlos passieren oder das sie vorbestimmt sind. Ich glaube nicht an Zufälle. Es kommt darauf an was man daraus macht und wie ich mit vermeintlichen „Fehlschlägen“ umgehe. Schon oft haben sie sich für mich als Glücksfall erwiesen.

    Liebe Grüße
    Angela

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO