*** Rezensionsexemplar ***

Hier handelt es sich um den zweiten Band der Reihe.

Märchenfluch, Band 2: Die Rache der Fee

Nach den dramatischen Ereignissen ist Flora froh endlich im Märchen-Buisness angekommen zu sein.
Sie hat ihren Traumprinzen gefunden, auch wenn sie nicht alles von Hektor weiß.
Er versetzt ihr Herz und ihre Gefühle in Aufruhr.
Dabei ist genau dass nicht Floras Problem wie sie bald feststellen muss.
Denn jetzt geht es erst richtig rund.
Eine Böse Fee hat es auf sie und die Märchengemeinschaft abgesehen und scheint vor nichts zurückzuschrecken.

.

Hüte dich vor der dreizehnten Fee …

Das Leben der 16-jährigen Flora steht Kopf: Sie ist nicht nur die Nachfahrin Dornröschens und hat sich eine böse Fee zur Feindin gemacht, ihr Herz spielt auch jedes Mal verrückt, wenn der geheimnisvolle Hektor sie anlächelt. Als auch noch ein Mädchen auftaucht, das behauptet, Floras verschollene Schwester zu sein, ist das Chaos perfekt. Flora ahnt nicht, dass sie und ihre Freunde viel größere Probleme haben. Denn eine böse Macht setzt alles daran, die Märchengemeinschaft ein für alle Mal zu zerstören …

(Auszug von Amazon)

.

Der erste Blick

Begeistert von diesem farbenfrohen Cover das für mich wieder eine junge kämpferische Frau zeigt, die inmitten von Ranken etwas mit Dornröschen zu tun hat.

.

Meine Meinung zu Märchenfluch: Die Rache der Fee

Mann was war ich gespannt wie es in Band zwei weitergehen würde.

Was soll ich sagen, ich bin begeistert.
Mir gefällt die Idee des zweiten Bandes sehr gut.
Die Spannung setzt sich hier kontinuierlich fort und steigert sich gegen Ende mit einem gelungenen Cliffhanger der Lust auf Band 3 im Herbst 2020 macht.
Dazu das Kopfkino das ich bei der Story vor Augen habe ist einfach genial.

Flora ist mir sehr sympathisch.
Sie ist zwar manches mal ein Hitzkopf, aber trotz allem hilfsbereit und hat vor allem super Ideen.
Ihr Verhandlungsgeschick gefällt mir.
Dazu die Entwicklung, die sie seit Band eins mitgemacht hat sind hier deutlich spürbar.
Sie ist taffer noch wie in Band eins.
Dann die Erkenntnisse, dass eine der tödlichsten Bedrohungen der Märchenwelt auf ihren Schultern lastet ist sehr gut dargestellt, wie auch das typische erste Verliebtsein.

Alles in allem eine sehr gelungener zweiter Band der mich gleich zum weiterlesen animieren würde und mich somit hibbelnd auf Band drei warten lässt.


Übrigens noch zum Thema Nebencharaktere.
Einer der mir sehr gut gefallen hat und mich mehr als einmal zum lachen brachte ist eindeutig Scitus.
Da bekommt man einen kleinen Spiegeltick.
Neugierig???
Dann empfehle ich sofortiges Lesen dieser Lektüre.

.

Fazit

Ein gelungener zweiter Band der mich in seine Ranken gezogen hat.

Weitere Informationen:

Die Autoren-Homepage von Claudia Siegmann.
Ravensburger Buchverlag.

Meine Rezi zu:
Märchenfluch: Das letzte Dornröschen

.

5 von 5 Sternen

alt="Bewertung 5 Sterne"
Loading Likes...

2 Comments

  1. Karin

    22. März 2020 at 16:57

    Hallo liebe Susanne,

    hm, irgendwie gefällt mir das Cover wenig, die Rose im Haar erinnert mich eher an eine spanische Tänzerin als an eine Nachfahrin von Dornröschen…ist aber klar nur meine Meinung.

    Bleib gesund..schönen Sonntag ..LG..Karin..

    Reply
    • Solara

      23. März 2020 at 8:00

      Hallöchen liebe Karin,

      wahrscheiinlich, weil ich schon weiß, das es sich um den zweiten Band handelt. :)
      Ich sende dir auch liebe Grüßle und bleib gesund.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO