***Rezensionsexemplar***

12 – Das erste Buch der Mitternacht, Band 1

Ein Ereignis das dich aus deinem Leben reißt und nichts mehr so ist wie es war.
Genau das passiert der 19-Jährigen Harper Bennet, die einen Autounfall hatte, mit Folgen, denn ihr Freund Phönix liegt seit diesem Unfall im Koma und Harper selbst weiß nicht genau was passiert ist.
Allein die Schuldgefühle plagen sie, da sie wach ist und Phönix im Krankenhaus liegt.
Dabei hat sie seit Wochen, um genauer zu sein seit dem Unfall seltsame Träume die sie nicht nur des Nachts heimsuchen und in denen sie dem Playboy Cajus Conterville begegnet.
Beide scheinen sich dabei in einer anderen Welt zu befinden. Cajus weiß auch sehr genau in welcher.
In Noctaris der Träumenden Welt.
Denn genau da könnte Harper Antworten finden auf die Fragen was an jenem Abend wirklich passiert ist und wie sie Phönix retten könnte.
Aber zuvor muss sie erst einmal mit dem arroganten und gutaussehenden Cajus fertig werden, denn zwischen den beiden fliegen die Fetzen.

Eines vorneweg. Ein Auftakt mit SUCHTFAKTOR.
Hier die Kurzbeschreibung für euch.

Wohin gehst du, wenn du träumst?

Harper Bennets Leben ist nicht mehr normal: Ihr Freund Phoenix liegt im Koma und Nacht für Nacht träumt sie von einer geheimnisvollen dunklen Stadt, in der sie jedes Mal auf den millionenschweren Playboy Cajus Conterville trifft. Eines Tages steht Cajus auch im wahren Leben vor Harper und behauptet, dass sie gemeinsam in die Traumstadt Noctaris reisen müssen, um Phoenix zu retten. Obwohl zwischen Cajus und Harper sofort die Fetzen fliegen, lässt sie sich darauf ein – bereut es aber schon bald. Denn in Noctaris kann niemand seine geheimsten Sehnsüchte verbergen. Und Cajus hat ihr nicht die ganze Wahrheit erzählt …

(Auszug von Amazon)

.

Der erste Blick

Ich war fasziniert, da mich dieses Cover letztes Jahr im Setptember im Thalia in Neunkirchen sofort ansprach.
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es sieht Düster aus mit dem Gesicht, den Blumen und dem Titel der neugierig macht. Da ich die Bücher von Rose Snow kenne, war ich gespannt was sie sich hier haben einfallen lassen und bin begeistert.

.

Meine Meinung zu 12 – Das erste Buch der Mitternacht

Wo fange ich an?
Am besten am Anfang.
Denn ich bin hin und weg.

Am liebsten würde ich gleich weiterlesen und ich kann nur schreiben: Dies ist auch eines meiner Jahres- Highlihts.
Ich liebe den bildhaften Schreibstil und dazu diese klasse Idee, die hier hervorragend umgesetzt wurde von Protagonisten die mir sehr gut gefallen von ihrer Charakteristika, wie auch der bildhaften Szenerie, wie z.b. Noctaris, die in der Träumenden Welt liegt.
Sehr cool und auch von den Spannungsbögen hervoragend geschrieben.

Man lernt hier die junge Harper Bennet kennen, deren Leben nach einem mysteriösen Autounfall in Trümmern liegt.
Keiner gibt ihr wirklich die Schuld, aber sie selbst weiß, dass etwas passiert sein muss.
Auch wenn sie noch nicht weiß, nach was sie greifen soll.
Dabei die Schuldgefühle ihrem Freund gegenüber, er im Koma liegt sind sehr gut beschrieben. Dann das Auftauchen des geheimnisvollen Cajus Conterville, der mich, wie kann man es anders schreiben, fasziniert hat mit seiner arrognaten düsteren Art. Er ist geheimnisvoll und doch zielstrebig und gefällt mir.

Diese zwei sind schon eine explosive Mischung und die Gespräche der beiden wo die Fetzen fliegen gefallen mir sehr gut.
Dann die Stadt Noctaris, die ich sehr faszinierend finde und die dazu gehörigen Geheimnisse haben mich begeistert.

Fazit

Buchtipp! Lese- Highlight! SUCHTFAKTOR!
Für mich ein Werk das ich nur empfehlen kann für alle die so gerne Romantasy lesen wie ich.

Mehr Informationen

Hier kommt ihr zum Ravensburger Verlag.
Webseite von Rose Snow.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO