Preis: 11,99€ [D, TB] & 0,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 264
Meine Wertung: 5/5
 
 
 
Verlag: Independently published
erschienen am: November 2017
ISBN: 978-1973333234

Kurzbeschreibung

Die 17- Jährige Lorelai ist Angehörige des Blutadels und lebt mit ihrer Familie
eigentlich ziemlich friedlich. Lori liebt es auszureiten und mit ihrer Mutter
den Blumenladen zu bewirtschaften.
Aber bei all der Idylle ist sie auch sehr nervös,
denn ihre Blutmagie hat sich noch nicht gezeigt und Lori weiß nicht wann es bei
ihr losgehen könnte. Denn solch eine Transformation kann nicht nur sehr
schmerzhaft werden, sondern auch gefährlich bis Tödlich enden.
Lori weiß das, hat
sie es doch bei ihrer Freundin mitansehen müssen, das diese nur knapp dem Tod von
der Schippe gesprungen ist und doch möchte sie einfach das ganze hinter sich
bringen. Dabei ist es nicht gerade Hilfreich das der neue Schüler Vitus ein
Auge auf sie geworfen hat und sie dadurch nicht nur gehörig ablenkt sondern sie
in eine Gefühlswirrwarr stürzt.

Doch nicht nur sie hat vor ihm Geheimnisse, sondern er auch vor ihr …

Cover

Das Cover ist nicht nur sehr passend und ein Eyecatcher, sondern macht auch
Lust. Dabei passt der Rotton und das Schloss links im Hintergrund sehr gut. 

Schreibstil

Die Autorinnen Rose Snow, ist nicht nur eine Autorin,
sondern gleich zwei, denn hinter dem Namen Rose Snow versteckt sich ein
Pseudonym. Dahinter sind Carmen und Ulli am Schreiben. Ich muss gestehen dass
ich auf die Geschichte gespannt war und nicht enttäuscht wurde, denn es ist einfach
nur Klasse wie man entführt wird in die Welt des Blutadels und ihren zwei
verfeindeten Parteien. Zum einen sind da die Hellen die das Leben schenken und
die Dunklen die es nehmen.
Diese Idee gefällt mir sehr gut und ich muss
gestehen ich war Neugierig ob es mich so in seinen Bann ziehen konnte und ja, ich
muss schreiben das konnte es. ? ?
Denn hier hat man nicht nur tolle Protagonisten
entwickelt die Lust auf mehr machen, sondern denn Höhepunkt und den Roten Faden
der Story sehr gut durchdacht. Man wird aus der Trügerischen Idylle entführt
und konfrontiert mit den knallharten Fakten die auf die Protas warten. Für mich
ein Lese Highlight in diesem Jahr und ich muss gleich weiterlesen um zu wissen
was als nächstes passiert.

Meinung

Wenn der erste Blick genügt …

Dann sind wir bei der 17- Jährigen Lorelai, die mit ihrer Familie, den von
Wittgensteins lebt und in dem Blumenladen ihrer Mutter nur zu gerne aushilft da
sie Blumen liebt. Dabei weiß sie nicht, das ausgerechnet der gutaussehende
Fremde junge Mann der bei ihr das erste Mal Blumen kauft ihr neuer
Klassenkamerad Vitus Rabenau ist.
Vitus scheint ein Auge auf Lorelai geworfen
zu haben. Allerdings weiß Lorelai noch nicht, wer Vitus ist und auch nicht was
er vor ihr verbirgt. Dabei kommen sich die beiden näher.

Nicht jedem ist das
recht, da man sich im Bereich der Blutgabe weiter fortpflanzt und verheiratet
und nicht mit uneingeweihten einlässt. Dominik ist auch ein Heller und an
Lori wie Lorelai mit Spitznamen heißt interessiert. Allerdings nach seltsamen Ereignissen
muss Lorelai einsehen das etwas ganz und gar aus dem Ruder läuft und das hat
nicht nur etwas mit Vitus auftauchen zu tun.

Für mich eine tolle Story die mich schon bei den ersten Seiten in den Bann gezogen
hat mit seiner Bildhaften Sprache. Da läuft das Kopf Kino wie von alleine. ?

Lori ist nicht nur zurückhaltend sondern auch gespannt, da sie bis jetzt
noch nicht ihre Blutgabe gespürt hat, die eigentlich schon längst aktiv sein
müsste. Denn wenn man in dieser Transformation des Körpers ist, kann man auch
einen der Tödlichen Anfälle erleiden und sogar daran sterben. Deshalb ist es
unablässig immer jemanden aus seiner Blutlinie bei sich zu haben. Lorlai weiß
das und war bei einem solchen Anfall schon einmal dabei. Denn ihre Freundin Josephine
hatte so einen Anfall schon einmal. Zum Glück war Josephines Vater rechtzeitig
bei ihr. Aber auch durch diesen Zwischenfall ist sich Lori unsicher was sie
erwartet und dann die Anforderungen die an sie und ihre ganze Familie gestellt
werden, da sie in ihrer Familie eine Dritt geborene haben, was sehr rar ist unter
dem Blutadel. Denn diese Drittgeborene öffnet einem Tor und Tür im Bereich des
Blutadels.

Lori weiß das und doch macht sie sich schreckliche Sorgen um ihre kleine
Schwester Romy. Dann noch seltsame Beschuldigungen, ich war Hin und weg und vor
allem von Vitus, denn der hat seine ganze eigenen Art Lori zu becircen, dabei
hat mir Dominik der ein Auge auf Lori geworfen hat so gar nicht gefallen. Er
ist sehr besitzergreifend und möchte am liebsten schon alles besiegeln. Dabei kann
man Gefühle nicht einfach so bestimmen.
Für mich ein gelungener Auftakt der
gleich nach dem nächsten Teil ruft. ?

Fazit

Absolut empfehlenswerter gelungener Auftakt der Lust auf mehr macht!!!! ?
Eine Gabe, ein Versprechen und jede Menge Überraschungen erwarten Lori.

Die Reihe

3 Lilien – Das erste Buch des Blutadels
3 Lilien – Das zweite Buch des Blutadels
3 Lilien – Das dritte Buch des Blutadels

5 von 5 Sternen 

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO