Impress

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 282
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Juli 2015
ISBN:

978-3-646-60090-2

Kurzbeschreibung

**Fortsetzung des absoluten Leserlieblings »Morgentau«!**

Niemals
hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten
der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der
letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von
Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt
und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte
klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu
ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an
einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen
würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren
Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?

Dies ist der zweite Roman der Jahreszeiten-Geschichten. Ein weiterer Roman erscheint im Frühjahr 2016.
(Auszug Impress)

 

Cover

Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher und ich kann gar nicht anders als hinzusehen.
Sehr gut gelungen.
Es zeigt für mich Dhalia Evangelina Abendsonne. Was ja auch
zum Titel passt, die in den Lavendelfeldern arbeitet und ihrer Familie unterstützt.
Klasse Farbzusammenspiel und alles in allem so intensiv und doch verträumt
gestaltet.

 

Schreibstil

Die Autorin Jennifer
Wolf
hat einen fantastischen bildhaften Schreibstil der mich schon öfter
begeisterte und ich kann nur schreiben, ich bin völlig gefesselt von der Reihe
und auch von diesem zweiten Teil, der mir nicht nur wieder den Protagonisten
sondern auch ihre Geheimnisse, Ängste und Sehnsüchte näher brachte. 
Einfach fantastisch
umgesetzt und ich kann nur sagen Hut ab vor dieser Idee… :D

 

Charaktere

Die 18 Jährige Dhalia Evangeline Abendsonne ist nicht nur eine ganz liebe,
sondern hat auch Abenteuer Geist und und einen Forscherdrang denn sie gerne
ausleben würde. Sie liebt den Duft von Lavendel und weiß was sie will. Denn Gefühle
können sie nicht trügen. Bei allem ist sie unbedarft und sagt auch sehr gerne
mal was sie denkt.

Avir ( Der Frühling) ist mir sehr sympathisch und bringt mich schon zum Schmunzeln mit
seiner liebenswerten Art.

Sol ( Der Sommmer) sieht wirklich WOW…aus und hat ein sehr selbstsicheres Verhalten ist aber
nicht arrogant wie ich finde.

Jesien ( Der Herbst) ist am Anfang unergründlich und tiefgründig, genau so kann man ihn
beschrieben

Nevis ( Der Winter) ist für mich sehr zurückhaltend und ehrlich und hat mit dem Thema
Liebe abgeschlossen.

Meinung

Wenn Gefühle tief in Dir schlummern…

Dann sind wir bei Dahlia Evangelina Abendsonne die mit ihren 18 Jahren davon
träumt eines Tages Grenzerin zu werden. Denn ihr Onkel Werther ist einer, und
Dahlia liebt den Forscherdrang und das es was zu entdecken gibt.

Im Moment lebt
sie aber erst noch bei ihrer Familie und hilft ihnen mit dem Pflücken von Lavendel.
Denn sie im Dorf gegen andere Dinge umtauscht. Ihre Mutter ist eine geübte Herstellerin
von Seifen und vielem mehr und hat ein Talent mit Blumen oder Rosen umzugehen
wie keine zweite.

Aber Dahlia hat auch noch eine innere Sehnsucht nach etwas, das ihr nur des
Nachts in den Träumen begegnet oder sie manches Mal das Gefühl hat das sie
jemand rufen würde. Ihr Herz weiß das dieser Traum und der darin befindliche
Mann auch wenn sie es nicht genau erkennen kann untrennbar was mit ihr zu tun
haben, allerdings passt der Name nicht zu ihrem denn sie immer wieder hört..

Aber bevor sie sich weitere Gedanken darüber machen kann steht nicht nur
die Hochzeit ihrer Schwester ins Haus sondern auch noch eine Nachricht die das
ganze Dorf Hemera völlig Kopf stehen lässt, denn Gaia die Mutter aller Mütter möchte eine
Auserwählte aus den Töchtern von Hemera aussuchen und nicht wie sonst immer von den
Hüterinnen.
Alles ist deswegen sehr aufgeregt und Dahlia hofft das der Kelch an
ihr vorübergeht. Aber es kommt genauso wie es der Zufall so will und Dahlia ist
die Auserwählte und sie wird schon bald die Söhne Gaias kennenlernen.
Bis dahin
soll sie solange zu den Hüterinnen ziehen und noch einiges lernen.

Dahlia ist verzweifelt und flieht und will sich verstecken um nicht in eine
neue Welt zu müssen und hat dabei noch Glück im Unglück, denn bei ihrer Flucht
und dem versuch sich zu verstecken wird sie angegriffen und kommt nochmal mit
dem Leben davon.

Allerdings gehen die Dinge ihren Weg und schon bald befindet sich Dhalia bei
Gaia und ihren Söhnen Avir, Sol, Jesien, Nevis.

Alle versuchen mehr über das außergewöhnliche Mädchen zu erfahren bis auf Nevis,
dessen Herz schon vergeben zu sein scheint.

Aber auch Dahlia hat ein Erkennen in ihrem innersten und zwar kann sie sich
noch an etwas erinnern das jemandem sehr ähnlich sieht von den vieren und zwar dem
Herbst Jesien.
Der allerdings scheint sie nicht richtig wahr zu nehmen oder zu
studieren und Dahlia ist sich bald schon nicht mehr sicher ob alles nur
Einbildung war.

Für mich Klasse geschrieben und auch die Gefühle die Achterbahn fahren oder
das es eigentlich nicht normal ist sich mit wildfremden so gut zu verstehen.
Oder die Ängste und das Heimweh kommen hier sehr gut zur Geltung. Beim lesen
fragt man sich immer wieder was steckt dahinter und in welche Richtung wird es
verlaufen.

Ich persönlich liebe diese Geschichte und konnte sie nicht mehr aus der Hand
legen!!!

 

Fazit

Sehr empfehlenswert und für mich sehr gelungen!!!

Hier
geht es zum ersten Band Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (1. Buch)
(Geschichten der Jahreszeiten)

Abendsonne.
Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (2. Buch) (Geschichten der Jahreszeiten)

 

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO