Impress

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 301
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Juni 2015
ISBN:

978-3-646-60139-8

Kurzbeschreibung

**Perfekt für düster-romantische Herzflimmermomente**

Es ist nun
schon über ein Jahr her, dass der geheimnisvolle Junge mit der tief in
die Stirn gezogenen Kapuze sie abgeholt und in die Akademie gebracht
hat. Ohne Erinnerung an ihre Vergangenheit widmet sich Yosephine seitdem
ihrer Ausbildung zur vollwertigen Phoenicrus. Und kommt Milo Voxx, dem
Jungen unter der Kapuze, um einiges näher. Aber die Lage ist ernst, das
Schicksal der Phoenicrus soll schon bald in Yosephines Hand liegen und
sie hat noch viel zu lernen. Dabei könnte alles so viel leichter sein,
wenn sie doch nur wüsste, wie das alles mit ihrer Vergangenheit
zusammenhängt und was Milo vor ihr verbirgt…

Dies ist der zweite Band der Phoenicrus-Trilogie. Der dritte Band erscheint am 3. September 2015. 

(Auszug von Impress)

Cover

Das Cover ist wieder Traumhaft schön und für mich sehr passend zur Geschichte
und vor allem erkennbar als Phoenicrus Trilogie. Das Mädchen das fast fragend
in die Zukunft blickt, findet sich hier sehr gut in Yosi wieder. Die sich hier
vor eine fast unlösbare Aufgabe gestellt sieht. Der Grünton des Covers würde
ich als Hoffnung bezeichnen und Glück, denn beides sind hier von Nöten. Einfach
klasse und ein gelungener Eyecatcher.

 

Charaktere

Die 21 Jährige Josephine mit Spitzamen Yosi genannt ist nicht nur ein
Phoenicru, sondern hat auch eine liebevolle Art. Sie ist in manchen Situationen
schüchtern, allerdings gelangt sie gern mal in das ein oder andere
Fettnäpfchen, was sie für mich nur umso sympathischer macht.

Milo Voxx ist ein Sursurro und sieht nicht nur gut aus, sondern hütet ein
Geheimnis. Er verhält sich zu Yosi komisch und lässt in ihr Gefühle entstehen,
die wie es scheint irgendwie einen Ursprung haben.

Ihre besten Freunde von Yosi sind natürlich mit von der Partie und zwar
Livia und Aaron die nicht nur sehr gut zuhören können, sondern Yosi mit Rat und
Tat unterstützen wo es nur geht.

 

Schreibstil

Die Autorin Mirjam H. Hüberli hat einen fantastischen Bildhaften Schreibstil der mich schnell wieder in
die Geheimnisse mit einbezogen hat und somit fand ich mich bei Yosi der Hauptcharakterin und ihren Freunden wieder. Sehr gut dargestellt sind die Szenen, sodass ich
das Kopf Kino schon beim ersten Satz zum Laufen brachte und ich spannend bis
zur letzten Seite an die Geschichte gefesselt war. Es ist interessant wie sich
das ganze entwickelt und ich kenne das schon von Mirjam, immer wenn man denkt
man hat den Übeltäter, stellt sich auf einmal ein Vollkommer neuer Weg zur Verfügung.

Jedenfalls bin ich nach dem Cliffhanger auf alle Fälle auf Teil drei
gespannt und hibbel der Veröffentlichung entgegen.

 

Meinung

Wenn Dein Herz die Gefühle erkennt…

Dann sind wir bei Yosephine, die seit einem Jahr in der Phoenicrus Akademie
weilt in der sie Milo Voxx gebracht hat. Yosi wie Yosephine mit Spitznamen
heißt kann sich an ihre Vergangenheit nicht mehr erinnern, fühlt aber das sie
hier in der Akademie in ihrem ewahren Zuhause ist. Alles könnte so gut sein,
aber Yosi steht vor der Aufgabe die Viritimstunden zu besuchen die seit
neuestem auf ihrem Lehrplan stehen und macht sich Gedanken was wohl alles
dahinter stecken könnte. Aber auch Milo der sie damals mit an die Akademie
gebracht hat taucht immer wieder in ihrem Gedanken auf und löst Gefühle aus,
die sich Yosi nicht erklären kann. Ja er sieht gut aus und er ist charmant und
nett, aber er ist im Außendienst als Sursurro tätig indem er Gebrannte an die
Akademie bringt wo sie nichts zu befürchten haben.

Hier muss ich sagen, der Hinweis auf die Fähigkeiten und der Hinweis auf die
Verfolgung von früher wo man die Gebrannten als Gefahr angesehen hat sehr gut integriert
ist, denn man erfährt von den Vergangenen Taten die die Gebrannten zu Außenseitern
gemacht haben. Gut das Thema ist jetzt nicht vollständig neu, aber hier ist es
sehr gut erläutert!

Aber nun zu der Akademie und Yosis Geschichte. Denn es geht ja weiter, denn
nicht nur dass die Prüfungen anstehen, es gibt auch sehr viele Geheimnisse die die
Akademie hintern den Mauern umgibt. Dabei ist es alles andere als zuträglich
Geheimnisse zu haben.

Denn diese Geheimnisse gehen sehr viel tiefer. Yosi bekommt mit das sich die
Akademie und die Phoenicrus in höchster Gefahr befinden und das es einen Spitzel
gibt. Natürlich helfen Yosi Freunde bei der Suche und stoßen auf viele Ungereimtheiten.
dabei ist nicht nur Yosis Mentor Phasmos im Auge des Geschehens sondern auch
noch andere und eine Spurensuche beginnt. Aber auch zwischen Yosi und Milo funkt
es und Yosi merkt das hier viel mehr im Spiel ist.

Sehr gut ist die Gefühlsstruktur und  auch die innere Angst selbst einen
Fehler zu machen, was mir als Charakter gut gefällt. Denn Yosi entwickelt sich
mit ihren Aufgaben wie ich finde weiter.

Allerdings…liebe Mirjam…wie geht es weiter…Sehr neugierig…

Ich kann nur schreiben bis jetzt eine Klasse Reihe mit einem Auftakt der
mich schon völlig in seinen Bann gezogen hat und mit der Fortsetzung hier noch
einmal einen draufsetzt und mehr…

Fazit 

Sehr empfehlenswert!!!
Bitte aber dran denken dass es sich um den zweiten hier handelt.
Die Reihenfolge
Stadt der Verborgenen (Die Phoenicrus-Trilogie 1)

Akademie der Gebrannten (Die Phoenicrus-Trilogie 2)

Rache der Schwarzen Engel (Die Phoenicrus-Trilogie 3) (Vö. 03. September 2015)

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO