Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 316
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Juni 2016 
ISBN:

978-3-646-60224-1 

Kurzbeschreibung

Seit ihrer Kindheit verbringt Allie jeden Sommer auf der traumhaft
schönen Tropeninsel Calliope Isle. Zusammen mit Gleichaltrigen besucht
sie dort das Arts Camp und tut, was sie am liebsten macht und am besten
kann: schreiben, schreiben, schreiben. Doch als sie mit 17 auf die
exotische Insel zurückkehrt, beginnt ihr Sommer unter ganz anderen
Vorzeichen. Erst erhält Allie die niederschmetternde Nachricht, dass sie
adoptiert wurde, und dann wird ihr auf der Überfahrt auch noch
zugeflüstert, dass dieser Sommer alles in ihrem Leben verändern wird –
und das ausgerechnet von dem mysteriösen neuen Jungen im Camp. Schon
bald stellt sich heraus, dass alle etwas wissen, was Allie nie erzählt
wurde, und dass dieses Geheimnis nicht wenig mit ihrem außergewöhnlichen
Schreibtalent und dem Neuen zu tun hat …
(Auszug von Impress) 

Cover

Das Cover ist sehr passend mit dem jungen Mädchen das am Strand der
Insel zu stehen scheint und noch nicht weiß was sie in ihrem siebten Sommer auf
Calliope Isle erwartet.

Schreibstil

Die Autorin Marie Menke hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil der einen mitnimmt in eine
Geschichte die einfach Lust auf mehr macht. Denn hier ist nichts normal, und vor
allem die Idee mit der Insel und den Begabungen sind toll erzählt.
Ich freu
mich schon auf mehr von der Autorin

Meinung

Wenn dein Name eine Bedeutung hat…

Dann sind wir bei Allie die wir hier kennenlernen, allerdings heißt sie nicht
nur Allie, sondern Allkippe Orpheus und ist mit ihren sechzehn Jahren gewohnt
jeden Sommer für 3 Monate auf Calliope Isle zu sein.
Denn dorthin geht sie von
ihren Eltern aus seit ihrem zehnten Lebensjahr.

Mittlerweile ist es für Allie
dort wie heimkommen und das ist es auch wirklich so, denn nicht nur ihre beiden
Freundinnen Liv und Shayla erwarten sie schon fröhlich.
In Calliope Isle hat
sich was verändert und das merkt Allie noch bevor sie die Insel betreten hat. Den auf ihrer Reise trifft sie nicht nur auf Miss Alexa, die sie wie jedes Jahr
freundlich begrüßt, sondern auch auf Matt, der geheimnisvoll und düster
erscheint.
Aber trotz allem trifft Allie immer wieder auf ihn im Camp und beide
scheint etwas zu verbinden, das sie noch nicht versteht.

Denn in diesem Jahr kurz vor Allies siebzehntem Geburtstag ist alles anders.
Es erwarten die Freunde Revisionstests um zu schauen wie weit ihr Erzähler- Gen
ist. Und dabei dachte Allie am Anfang noch das es ein Scherz ist, wird sie 
schnell eines Besseren belehrt.
Nicht jeder ist darüber amüsiert und die Königsfamilie
auf der Insel die vorher in Camp East war, das es wirklich zu geben schien, ist
auf einmal mit Camp West zusammengelegt worden.

Für Allie beginnt eine
spannende Zeit in der sie herausfinden muss wer ihre wahren Eltern sind und was
hier genau gespielt wird.

Toll gemacht und für mich sehr spannend, denn man wird immer tiefer in die Geheimnisse
der Insel und der Protagonisten eingeführt und das sorgt für aufregende
Wendungen.

Fazit

Sehr gelungen!!!

Geheimnisse über die eigene Herkunft, wie auch ein Sommer der alles
verändern wird, sind hier sehr gut aufgegriffen und umgesetzt.

  

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO