Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 388
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: November 2016 
ISBN: 

978-3-646-60255-5

Kurzbeschreibung

Bei der 17- Jährigen Mayhem geht es immer noch rund und das sprichwörtlich,
den es herrscht Chaos, was angesichts der Tatsache das Seth ihr Vater ist nicht
wirklich Verwunderung auslösen kann.

Wobei, das Chaos sich doch manches Mal selbstständig machen kann, wenn
Gefühle mit ins Spiel kommen. Denn May wie Mayhem auch genannt wird, ist total
verknallt in Noah der wegen eines Mordversuchs der an ihr geplant war unschuldig
gestorben ist. Dann wurde er als Geist umtriebig und beide verliebten sich und May konnte ihn wiedererwecken, zwar mit einem klitzekleinen Problem, aber er
ist wieder da.

Ein Glück denkt ihr nun, wie man es nimmt. Den Noah verhält sich seitdem
abweisend und da er ja für offiziell Tod erklärt wurde, wohnt er bei May und
ihrer Familie. Dazu kommt das ihr Vater dringend versucht seine einzige Tochter
zur Ausbildung zu bewegen, denn viele könnten ein Feind sein, der May nach dem Leben
trachtet.

Da ist die High-School für May und ihre Freunde doch ein Zuckerschlecken…
oder nicht…?

Cover

Das Cover zeigt für mich May und macht mit dem Titel Neugierig, den hier spielt
nicht nur die Gefühlswert verrückt, sondern es herrscht schon wieder Chaos was mich
begeistert. Und da ich lila liebe was in den Farben einzufließen
scheint, reinigt ein Gefühlausbruch auch immer die Luft ?

Schreibstil

Die Autorin Teresa Sporrer hat
einen süchtig machenden Schreibstil der mich schon mehr als einmal überzeugen
konnte, da ihre Geschichten einfach mitreißend und besonders sind. Genauso wie
hier. ?Einfach Suchtfaktor ?und ich freu mich jetzt auf den dritten Band den ich
verschlingen werde. Und bevor ich es vergessen, wundert euch nicht über die
bildhafte Sprache, den die hat die Autorin und kann damit ein Kopf Kino par ex­cel­lence
auslösen.

Meinung

Wenn du Chaos liebst…

Dann sind wir wahrscheinlich bei der Tochter von Seth, dem Ägyptischen Gott
des Chaos.
Den dieser hat eine Tochter die wir ja schon kennlernen durften aus
dem ersten Band. Denn die 17-jährige Mayhem Seth kurz auch May genannt, wusste
vieles, aber das sie einen Vater hat der nach 17 Jaren auftaucht und dann noch
der Gott des Chaos ist, war selbst für May ziemlich gewöhnungsbedürftig.

Nachdem May aber nun in Band eins schon einiges erlebt hatte und dabei
wirklich fast gestorben wäre, obwohl sie eigentlich schon Tod war und nur durch
ihre eigene Starke Magie weder zum Leben erwachen konnte, hat sie ihrer Familie
versprochen härter zu trainieren, da sich alle Sorgen um sie machen.

Dabei hat May im Moment andere Sorgen denn Noah der ja als unschuldiger
Mensch in die Fronten geriet, starb ja und war erst einmal ein Geist, bis May
herausfand das sie ihn wieder zurückholen kann.
Seitdem lebt er mit der Familie
unter einem Dach, was angesichts der Tatsache das Seth, Mays Vater ist und Mays
Mum eine Halb Vampirin und alle gar Hexen sind, das ein nicht zu verachtendes Problem
darstellt. Den zwischen May und Noah hatte sich eine zarte Liebesgeschichte angebahnt als er noch ein Geist war und ausgerechnet als Mensch benimmt er sich
in letzter Zeit unmöglich und das ist bei einer kleinen Chaoshexe nicht gerade
sehr gut.

Denn die reagiert auf Chaos. ?

Eine tolle Fortsetzung mit liebevollen Charakteren die mir nicht nur
wunderbares Kopf Kino beschert haben, sondern das ein oder andere Lächeln. Seth
wie er versucht ein guter Vater zu sein und dann Viv, die ihre beste Freundin
May mit Rat und Voodoo Puppen zur Seite steht.
Zu gut und ich freu mich schon sehr
auf Band drei.?

Fazit 

Ich liebe diese Reihe und absolut sehr Empfehlenswert!!!

Die Reihenfolge

– Chaoskuss (Die
Chaos-Reihe 1)

– Chaosherz (Die Chaos-Reihe 2)

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO