Preis: 9,99€ [D, TB] & 4,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 265
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Feelings
erschienen am: Juli 2016
ISBN: 978-3426518014

Kurzbeschreibung

Wenn Liebe nicht gesucht wird, sondern einzig und allein Befriedung.
Dann
sind wir bei Laura, die sich jeden Samstag ein Sex Date aussucht ohne Namen und
ohne Verpflichtungen.

Nur blöd, wenn Laura auf einen bestimmten Mann trifft, der in dem Fall
Marcus ist und der sie völlig aus der Bahn wirft.
Zum einen weil er mehr über die geheimnisvolle
Frau herausfinden will und zum anderen weil er in dem Moment Claire kennenlernt,
denn mit diesem Namen stellt sich Laura vor.

Ein prickelndes Spiel  beginnt…

Cover

Das Cover gefällt mir mit dem Grauton des Hintergrunds der so ruhig
erscheint und doch die verführerische Nähe der Rosen zulässt die in der Schrift integriert sind. Der Titel passt deshalb auch perfekt zum Inhalt.

Schreibstil

Die Autorin Emilia
Lucas
hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil der mich absolut gefangennahm.
Laura die eine ganz Liebe ist und unter Verlustängsten
nach dem Tod ihres Verlobten leidet, versucht jede Nähe zu einem Mann zu
unterbinden, außer die Körperliche und die auch nur unter ihren Bedingungen.

Ich freu mich schon auf mehr aus der  Feder der Autorin

Meinung

Wenn die Angst vor Nähe dein Leben beeinflusst….

Dann sind wir bei Laura die nach dem tragischen Tod ihres Verlobten die
Hoffnung auf Liebe für immer aufgegeben hat. Zu schlimm sind die Dämonen die
sie heimsuchen, sobald sie nur Gefühle zu einem Mann zulässt.
Deshalb sucht sich
Laura jeden Samstag ein Date, aber  nur zu belanglosen Sex, wo keinerlei
Gefühl im Spiel dabei sein darf.

Genau an diesem besonderen Abend in ihrer Lieblingsbar Winding Snake gibt es
eine Veranstaltung mit dem Namen ,,Dark Blind Date” wo die Gäste Masken
aufhaben. Man kann also nicht wirklich erahnen wer sich hinter der Maske
versteckt.

Laura ist das Ganze nur recht, denn so kann derjenige den sie sich aussucht,sich
nicht an ihr Gesicht erinnern.

Aber auf was Laura nicht gefasst ist, ist das sie Marcus trifft den sie an
der Bar anspricht. Sie hatte schon beim Hereinkommen gemerkt das etwas von ihm
ausgeht, das sie viel zu sehr anspricht und lässt sich auf ein gefährliches Spiel
mit ihm ein.

Ihre Regel lautet das es so passiert wie sie möchte im Bett und das nach einem
dreimaligem Treffen Schluss ist. Bei keinem Treffen darf privates gefragt
werden.

Allerdings gibt sie sich bei Marcus unter dem Namen Claire aus und er kann
ganz schön hartnäckig sein.

Marcus lässt sich darauf ein, zu sehr reizt ihn die Frau die sich hinter der Maske
verbirgt und die Frage wer sie ist und weshalb sie dieses Spiel betreibt.
Was er nicht ahnen kann ist, das hinter Laura eine schwere Zeit liegt und sie
sich damit Ablenkung verschafft. Zum einen von ihrem mehr als eintönigen Alltag
wo sie in ihrer eigenen Selbstständigkeit probiert über die Runden zu kommen
als Webdesignerin.
Ihre Ex- Chefin hatte damals schon kein gutes Haar mehr an Laura
gelassen. Deshalb hofft sie eines Tages aus dieser Misere die zwar schon vor
drei Jahren stattfand endlich wieder Fuß zu fassen und ihre Kreativität spielen zu lassen.
Aber noch geht es eher träge voran und dabei sind ihr die Gedanken über Marcus,
der sich viel zu oft in ihre Gedanken schleicht  hinderlich. Nur was tun…
Denn Laura ist in echt fröhlich nach außen hin und so ganz anders als die Claire,
die weiß was sie will und Marcus kennen gelernt hat.

Sehr schön beschrieben das Katz und Maus Spiel der beiden.

Fazit 

Absolut empfehlenswert!!!

Wenn aus etwas belanglosem vielleicht mehr werde könnte. Über eine verlorene
Liebe und die Erkenntnis das es mehr gibt als die Angst vor Nähe.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO