Preis: 14,99€ [D, Broschiert] 4,99€ [E-Book] 
 
 
Seitenanzahl: 452
Meine Wertung: 4/5
 
 
 
Verlag: Self Publishing    
erschienen am: Oktober 2017
ISBN: 9783744873536
 


Ab dem Erscheinungstag gibt es das E-Book zum Einführungspreis von
1,99€ 

Kurzbeschreibung

Sie sind grausam. 
Sie sind zum Sterben schön. 
Sie sind Kreaturen der Nacht. 
Als der geheimnisvolle Frederic Puiset auf der
Burg Hohenstein eintrifft, schwant Viktor, dem Sohn des Grafen, nichts Gutes.
Seine Schwester Elisabeth hingegen ist von dem attraktiven Fremden ganz
hingerissen, der im Namen seines Herrn um ihre Hand anhalten soll. Eines Tages
erwacht Viktor aus einem vermeintlichen Albtraum – doch nichts ist mehr, wie es
war. Er wurde zum Vampir gewandelt und sein Vater sowie die gesamte
Dienerschaft von Elisabeth im Blutrausch grausam ermordet. 
 Kann er die
Menschen, die am im Dorf am Fuß der Burg leben, vor den Vampiren und seiner
eigenen Gier nach Blut schützen?
(Auszug
von “Die Schattenreich Chroniken” Sandra Bäumler)
 

Cover

Das Cover ist einfach nur ein gelungener Eyecatcher mit dem Düsteren Ausdruck
den es vermittelt und dem fast strahlenden Blond der jungen Frau die von
Nebelschwaden umgeben steht.
Die Frage bei dem Anblick war, was erwartet mich
hinter dem Nebel oder in dem Fall die junge Frau? Eine Gefahr zum Beispiel, aber warum scheint sie so
entspannt zu sein? Sehr gelungen zum Inhalt und von der Autorin wunderbar
umgesetzt. ??

Schreibstil

Die Autorin Sandra Bäumler
hat hier eine wunderbare Geschichte erschaffen um die Bewohner der Burg Hohensteins. ?
Hier
lernt man Victor von Hohenstein und seine Schwester näher kennen und sieht was
ihr Vater voller Verbitterung anrichtet. Denn nach einem Zwischenfall kommt es
zu einem Eklat größeren Ausmaßes und genau da muss ich sagen, war ich gespannt
was als nächstes passiert und die Autorin hat es geschafft mich mitzunehmen in die
Geschichte, denn sie ist eine Mischung zwischen Historischem, Fantastischem Romance
und nimmt den Leser in die Anfänge von Victor und seiner Zukunft mit. Man lernt ihn
und seine Beweggründe kennen, wie die auch der anderen Protagonisten, die sich
im Laufe des Buches immer mehr entwickeln und ich muss gestehen dass Victor
mein Lieblingscharakter ist.
Denn er ist ein Mann der weiß was er will und
versucht andere zu beschützen und für sie da zu sein. Ein Mann mit einem großen
Herzen, aber in dem auch ein Kämpfer steckt wenn es darauf ankommt. Für mich
sehr gut gelungen.
Ich persönlich freu mich auf die Fortsetzung und wie es mit Victor und
seiner Schwester wie auch Marie weitergeht.
Deshalb für mich eine absolute Buchempfehlung.???

Meinung

Mitten im 14. Jahrhundert auf der Burg Hohenstein leben die Geschwister Viktor
und seine jüngere Schwester Elisabeth mit ihrem Vater zusammen und der
Dienerschaft. Allerdings hat sich seit dem Tod der Mutter der Vater schon vor Jahren
gewandelt und ist herrschsüchtig und Bösartig. Deshalb will er auch seine
Tochter so schnell es geht an einen Heirats willigen Mann verheiraten um die
bestmöglichste Partie zu sichern.

Was er dabei nicht ahnt ist das anstatt des Auserwähltem oder dessen Gesandtem
ein gewisser Frederic Puiset auftaucht, der sich als der Gesandte Lucas ausgibt.
Lucas weilt seit dem Zusammentreffen schon lange nicht mehr unter den Lebenden und
Frederic wurde durch ein Foto, das der Bote bei sich trug auf Elisabeth die 15-
Jährige Schwester Viktors aufmerksam.
Frederic sieht in ihr seine Seelengefährtin und möchte sie für sich
gewinnen.
Und genau da fängt es an Problematisch für die Burg Hohenstein und
ihre Bewohner zu werden, denn Frederic ist ein Vampir und es dürstet ihn nicht
nur nach der Liebe von Elisabeth, sondern auch nach Blut.
Viktor scheint so etwas schon beim ersten Zusammentreffen zu ahnen, das mit diesem Frederic etwas nicht zu stimmen scheint und ist
in Alarmbereitschaft, aber da er durch seine Stellung öfter unterwegs ist,
kommt er eines Tages in die Burg zurück und findet alles voller Leichen und
zwar die Leichen seiner Dienerschaft, allesamt gute Menschen die im Blutrausch
von Frederic und seiner mittlerweile zum Vampir gewandelten Schwester dem
Blutrasch zum Opfer fielen.
Schockiert durch diese Tat und den Überfall seiner eigenen Verwandlung
schwört er sich die Menschen im Dorf die noch am Leben sind vor Ihnen zu schützen, denn auch Viktor wandelt jetzt unter den Vampiren.
Nur kann er Frederic und seine geliebte Schwester vor der Gier nach Blut
vertrösten in dem Sie im Wald auf die Jagd gehen, oder muss er einsehen, dass
die Kreatur in ihm überhandnimmt.

Dabei muss ich gestehen merkt man Viktor das Gefühlschaos an, denn er ist
der strahlende Ritter, der in sich zerrissen ist. Zum einen aus Sorge wegen
seiner jüngeren Schwester und dem hinterhältigen Frederic und zum anderen das er
mit sich und zu dem was er geworden ist leben muss. Dazu kommt die Angst um die
Dorfbewohner und ausgerechnet der sehr störrischen  Marie, die sich nicht
daran halten will, sich von der Burg fern zu halten.
Denn Marie scheint Gefühle in Viktor wach zu rufen, die lieber verborgen bleiben sollten.

Die Idee und wie das ganze verläuft, gefällt mir sehr gut und auch das sich
die Protagonisten nicht nur weiter entwickeln, sondern sich selbst auch hinterfragen.
Toll umgesetzt. ???

Fazit

Für mich eine tolle Story, die Lust auf mehr macht, deshalb sehr empfehlenswert!!!
Eine Begegnung mit Folgen erwartet die Burg Hohenstein und ihre Bewohner.

Die Reihe
– Die Schattenreich Chroniken – Kreaturen der Nacht

4 von 5 Sternen

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO