Preis: 16,95€ [D, GB] & 9,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 480
Meine Wertung: 5/5
 
 
Verlag: Knaur HC
erschienen am: Februar 2015
ISBN: 978-3426653586

Kurzbeschreibung

In dieser Fortsetzung erleben wir nicht nur wie die Flucht der besonderen
Kinder von der Insel Cairnholm verläuft, sondern werden Zeuge wie die Verfolger
sich verändern und ihnen somit dicht auf den Fersen sind.
Einzig Jacob kann die
Hollows sehen und gemeinsam machen sie sich auf, eine Ymbryne wie Miss Peregrine
zu finden die ihnen hilft, allerdings rennt die Zeit und mit Zusammenhalt
kommen sie zwar weiter, aber der Verrat lauert schon in der Zuflucht…

Cover

Das Cover ist dieses Mal nicht das Cover vom Film und somit passend zum
Inhalt, den hier geht es wieder um die besonderen Kinder.
Der Grünton macht es
düster und zugleich strahlt grün die Hoffnung aus. Man sieht ein Mädchen das
gekleidet ist wie in früheren Zeiten des Krieges und dahinter sieht man passend
eine Ruine in dessen sich das junge Mädchen befindet, den zu der Zeit auf der
sich die Kinder auf der Flucht befinden gibt es Krieg.

 

Schreibstil

Der Autor Ransom
Riggs
hat einen wundervoll bildhaften Schreibstil der sich flüssig weg liest und
einen mitnimmt zu den Kids, die wir schon in Band eins kennenlernen durften.

Anmerkung von mir, geneinsam mit dem Film haben die Bände nichts, da sie
zwar Parallelen aufweisen, aber in sich anders verlaufen. Also bitte nicht
wundern. Der Film ist für sich etwas Besonderes und das Buch ist für sich etwas
Besonderes, aber wichtige Anmerkungen wie zum Beispiel, wem Jacobs Herz gehören
sind völlig unterschiedlich und nicht passend. Was der Geschichte hier allerdings
keinen Abbruch tut. Den von Band eins wissen wir ja nicht nur die Charaktere die
hier alle noch mal aufgeführt sind, sondern auch das sie auf der Flucht sind,.
Dabei bekommt man immer wieder Einblicke in Jacobs Gedanken Welt und kann dabei
eine Handlung sehr gut nachvollziehen was mir gefällt. Ich freu mich schon auf
den dritten Band und bin gespannt wie es weitergeht.

Meinung

Wenn der Zweifel dich zurückhält….

Dann sind wir bei Jacob Portman.
Wie wir ja mitbekommen
haben sind die besonderen Kinder auf der Flucht vor den Hollows und den Wights
und haben zu diesem Zweck die Insel Cairnholm verlassen, die ihnen Jahrelang Schutz
geboten hat.
Mit den Booten überqueren sie das Meer mit einer alten kleinen
Landkarte im Schlepptau. Allerdings erschwert die Reise der Nebel und das
Unwetter das heraufzieht. Dabei lernen die Freunde mehr 
Zusammenhalt untereinander, den sie werden schon gesucht wie es scheint
und zwar von Zeppelinen und U-Boot Scheinwerfern. Denn genau die tauchen auf
als sie nach einer gefühlten Ewigkeit Die Küste erreichen.

Durchnässt und ziemlich Hilflos, da sie kein Feuer oder Nahrung haben und
frieren, beschließen sie sich zu verstecken, da guter Rat teuer ist und Misses
Pergrine noch immer in ihrer Vogelgestalt und verletzt den Kids keine große Hilfe
ist.
Dabei kommen Jacob immer mehr Zweifel, ob er wirklich eine Hilfe für die
besonderen Kinder ist und was sein Vater bei dessen verschwinden macht. Nur Emma
weiß um seine Selbstzweifel die von Enoch immer weiter angestachelt werden. Den
der denkt dass sie alle verloren sind, da er ja nicht wirklich Jacob leiden
kann.

Aber zum Glück ist eine Geschichte des Rätsels Lösung, den die wünscht sich
eines der Kinder, da sie eine Konstante ist und genau da liegt der Schlüssel,
den bei genauem umsehen führt die Küste eine Fels der aussieht wie die Beschreibung
aus der Geschichte und in dieser befindet sich eine Zeitschleife die die Kids
aus dem Jahr 1940 wegbringen kann und zwar auf einen Weg in der nicht nur
Hollows gelernt haben auch in Zeitschleifen aufzutauchen und diese zu
verfolgen, sondern auch wo sie auf Addison und der Zuflucht von der Ymbryne
Miss Wren treffen.

Die allerdings könnte Miss Peregrine helfen wenn sie nicht
zur Hilfe geeilt wäre nach London, denn da gilt es den Kampf weiterzuführen wo
die Kids auf der Flucht sind. Nur die Frage ist, können sie Miss Peregrine
helfen und wird die Flucht ihnen weiterhelfen….

Mir gefallen die neuen Charaktere hier sehr gut und wie die Kids lernen
sich immer mehr aufeinander zu verlassen und eine stabile Gemeinschaft bilden.
Sie unterstützen sich wenn es ihnen schlecht geht oder wenn der Selbstzweifel
an ihnen nagt und der Kampf hat erst begonnen und hat noch lange kein Ende,
aber einen Lichtblick, aber mehr will ich euch nicht verraten…

Fazit

Ein Hammer gelungener zweiter Teil der mich geflasht hat und mich begeisterte!!!

Ich liebe es und freu mich jetzt auf Band drei.

Die Reihenfolge

– Die Insel der besonderen
Kinder

– Die Stadt der besonderen Kinder

– Die Bibliothek der besonderen Kinder

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO