Preis: 9,99€ [D, TB] & 8,99€ [D, E-Book]
 
 
Seitenanzahl: 448
Meine Wertung: 5/5
 
 
 
Verlag: cbj  
erschienen am: Juli 2017
ISBN: 978-3570403532

Kurzbeschreibung

Mitten in einer verlassenen Höhle, die einst ein Palast war, erwartet den
Dieb Aladdin eine Lampe, deren Inhalt nichts anders ist als eine Mächtige
Dschinny.
Was weder Aladdin, noch der Lampengeist erwartet hätten ist, das
sie nicht nur eine gefahrvolle Reise antreten müssen. In dem es nicht nur um Aladdins
Wünsche geht, sondern um sein Land, sein Volk und sein Leben.
Denn Parthenien
liegt in den Händen einer Herrschaft, die die Leute nicht nur bis an ihre
Grenzen bringt, sondern sie auch plündert bis zum letzten. Ein Krieg scheint
unausweichlich und Aladdin ist einer der, der die Zügel in der Hand hält. Mithilfe
eines Ringes der ihn geradewegs zu der Dschinny geführt hat.

Ein Weg und und ein Schicksal bringen die zwei zusammen …

Cover

Das Cover gefällt mir mit dem Sternenhimmel und der Frau die nach oben zu
schauen scheint sehr gut. Die Schrift ist auch sehr gelungen und hebt sich gut
ab. Für mich ein Eyecatcher der mit diesem Titel Lust auf mehr macht.?

Schreibstil

Die Autorin Jessica
Khoury
hat einen wunderbaren bildhaften Schreibstil, wo bei mir gleich das Kopf
Kino anfing.

Zum einen lernt man nicht nur tolle Protagonisten kennen, sondern hat hier nicht
nur einen Verlauf, sondern mehrere und das gefällt mir. Denn die Spannung
wird dabei nicht beeinträchtigt, sondern nur noch angehoben und man fliegt nur
so durch die Seiten.  ?
Dieses Buch könnte ich mir persönlich sehr gut als Film
vorstellen. Ich hoffe die Reise mit Zahra und Aladdin geht weiter. Denn es
wurde ja schon angedeutet auf wessen Schiff sie sich befinden. ?

Meinung

Wenn ein Ruf Dich führt und leitet … ?

Dann sind wir bei dem jungen Aladdin der geschätzt 17- Jahre jung ist und
sich mitten in einer Höhle in der Wüste befindet.
Dort im Nirgendwo scheint ihn
etwas zu rufen. Und ja da liegt er gar nicht so falsch, denn der Ring denn er
dem Prinz von Parthenien, ein überaus ungenießbarer Zeitgenosse und Stinkstiefel
entwendet hat, scheint etwas magisches an sich zu haben.
Aladdin wurde beauftragt diesen Ring für den Phönix zu stehlen.

Dabei bemerkte Aladdin aber, das der Ring ihn genau in diese Höhle führt und
er die Lampe finden sollte, aus der gerade eine Rauchwolke aufsteigt die sich
als eine junge Frau materialisiert. Aladdin ist perplex, denn mit einer
Dschinny hätte er nun nicht wirklich gerechnet, trotz alledem freut er sich und
die Dschinny stellt sich als Zahra vor.

Einst wurde sie in diesen Palast verbannt
um ihr Leben dort in der Einsamkeit und Dunkelheit ihrer Lampe zu verbringen.
Dank Aladdin hat sie jetzt einen Meister und muss gestehen, dass er eigentlich
ganz in Ordnung ist. Aber Zahra ahnt noch nicht, das sich bei ihr Gefühle für Aladdin
entwickeln und sie beide einen Kampf vor sich haben über Leben und Tod.

Denn
eine Liebe zwischen Dschinny und Mensch ist strengstens verboten. Dabei
verfolgt Aladdin denn Plan das Land Parthenien von der grausamen Herrschaft endgültig zu
befreien und Zahra will sich endgültig von der Flasche befreien. Beide haben ein
Ziel das sie zusammenschweißt, nur wird das reichen…

Für mich eine tolle Geschichte über Sagen und Mythen, die hier erwachen und
einen mitnehmen in die Welt der Dschinn und der alten Paläste.
Sehr gut umgesetzt.

Fazit 

Ich bin begeistert!!! ???
Ein Ruf, zwei Wege und eine Liebe die alles besiegen kann …

 

5 von 5 Sternen

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO