Impress

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 389
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Oktober 2015
ISBN: 978-3-646-60166-4

Kurzbeschreibung

Lucy versteht die Welt nicht mehr. Ihr Freund Ben hat sie mit einer, wie
sie findet, richtig miesen Ausrede kurz vor den Sommerferien
abserviert.
Seit Wochen hat sie sich deshalb von der Außenwelt
abgeschottet. Selbst vor ihrer besten Freundin Kate hat sie sich rar
gemacht, denn diese ist ausgerechnet mit Bens Bruder Cole liiert.
Ihrer
Schwester Taylor konnte sie sich auch nicht anvertrauen da diese immer
noch schwer verliebt und total happy mit Hunter durch Amerika tourt.

Als
Glücksfall erwies sich ihr Job als Babysitter, den sie seit kurzem
hatte. Der stellte eine wunderbare Abwechslung dar, denn sie bekam in
der direkten Nachbarschaft eine Liveshow der besonderen Art geboten. Ihr
war vor kurzem Jasper, ein Junge aus ihrer Schule, aufgefallen der ein
Mädchen nach dem anderen in der Auffahrt zu ihrem Haus abserviert. Als
es wieder mal soweit ist pirscht sie sich so nah es geht an die beiden
heran, schließlich will sie ja nichts davon verpassen. Doch diesmal geht
es gewaltig schief und sie wird prompt von Jasper erwischt.

Jasper
nutzt die Situation sofort um einen besonderen Deal mit Lucy
auszuhandeln…

Cover

Das Cover passt sehr gut zu einer Szene im Buch und ich finde es richtig
romantisch. Zusammen mit dem Blau des Wassers und dem Hintergrund ist
es für mich ein Eyecatcher.

Schreibstil

Die Autorin Tanja Voosen hat einen fantastischen Schreibstil.
Flüssig, Leicht und auf humorvolle
Art mit viel Wortwitz, erzählt sie die Geschichte von Lucy und Jasper.

Die Dialoge sind einfach super, sehr schlagfertig und ironisch, auch
sarkastisch, nachdenklich und ernsthaft. Trotzdem verliert es nicht
seine Leichtigkeit. Die bildhaften Schilderungen des Umfelds und
Geschehens lassen alles bildlich vor den Augen entstehen, sodass man
richtig eintauchen kann und das Gefühl mitten im Geschehen zu sein.

Ich
habe mitgefiebert, sehr viel gelacht und das Buch regelrecht
verschlungen.

Meinung

Lucy und Jasper – zwei die sich  nicht gesucht und doch gefunden haben…

Taylor und Hunter genießen ihr Glück zu zweit auf ihrer Tour durch
Amerika. Lucy gönnt ihnen ihren Spaß, doch hätte sie momentan ihre
Schwester auch gerne in der Nähe gehabt.
Sie durchlebt ihren ersten Liebeskummer mit allen Höhen und Tiefen
und läuft völlig antrieblos durch die Gegend. Sie hatte es nicht kommen
sehen und so traf es sie völlig unvorbereitet.
Sie vermisst Taylor und ihre Gespräche, die keine Anzeichen zeigt
so schnell wieder nach Hause zu kommen, obwohl die Schule wieder
angefangen hat.
Dann sucht Ben sehr hartnäckig und stur den Kontakt mit ihr.

Nur ihr Job als Babysitter für Riley den Sohn von Hunters Bruder
Ryan und seiner Verlobten Fia hellen ihre grauen Tage auf. Es macht ihr
Spaß auf den Kleinen aufzupassen. Zum einen war er ziemlich ruhig und
schlief noch viel und sie bekam etwas anderes als ihre vier Wände
zu sehen.
Dann.. gab es noch einen speziellen Aspekt der alles in den Schatten stellt.
Seit kurzem bekam sie eine Show der besonderen Art geboten, die besser
und weitaus mehr Unterhaltungswert hatte als jede Fernsehsendung.

Direkt nebenan servierte der Bad Boy Jasper Ransome, ein Junge von
ihrer Schule, auf ziemlich drastische Art seine Dates in der Einfahrt zu
ihrem Haus ab. Die Mädels taten ihr zwar leid, doch wollte sie auf
keinen Fall einen dieser Auftritt versäumen.
So kam wie es kommen musste und  das Drama nahm seinen Lauf. Nur
kam es diesmal zu einer kleinen aber unerfreulichen wie peinlichen
Änderung für Lucy, denn Jasper erwischt sie als sie von ihrem heimlichen
Beobachtungsposten einen unfreiwilligen und schmerzhaften Abgang macht.
Jasper nutzt nach erster Überraschung sofort die Chance und schlägt
Lucy einen Deal vor….
Lucy ist ein toller Charakter den ich sofort ins Herz geschlossen
habe. Sie hat sich verändert, sie ist reifer, erwachsener und
ernsthafter geworden. Sie reagiert oft mit Sarkasmus oder Ironie und
richtig schlagfertig. Sie verstellt sich nicht, sie ist ehrlich und
versucht einfach nur sie selbst zu sein.
Jasper ist der Bad Boy schlechthin, jedenfalls ist es das was er
nach außen zeigt. Wenn man hinter seiner Fassade schaut, sieht man eine
völlig andere Person. Eine mit viel Tiefsinn und Ernst, er ist ein
interessanter, sensibler und wunderbarer Charakter der weitaus mehr zu
bieten hat, als er auf den ersten Blick zeigt.

Lucy und Jasper sind beides authentische Charaktere deren
Handlungen ich sehr gut nachempfinden konnte. Aber auch alle anderen
Charaktere sind sehr gut beschrieben, sie haben viele Facetten und Tiefe
wirken real und authentisch.

Der Schlagabtausch zwischen Lucy und Jasper hat mich immer wieder
fasziniert und zum Lachen gebracht. Ihre Romanze entwickelt sich
langsam, beide trauen sich nicht recht über ihre Gefühle zu reden aus
Angst, dass der andere nicht das gleiche empfinden könnte. Man fühlt mit
beiden mit und kann sich sehr gut in sie hineinversetzen, denn es gibt
einige Auf und Ab’s bis sie einander genug vertrauen wenn es um Gefühle
geht.

Doch der Umgang der beiden miteinander ist einfach nur toll und es
war sehr interessant, äußerst unterhaltsam und machte wahnsinnig Spaß
sie auf ihrem Weg zu begleiten…

Fazit

Eine wundervolle Liebesgeschichte, mit viel Humor, Gefühl, Witz und Romantik die mich völlig gefesselt hat.
Absolute Leseempfehlung!!

5 von 5 Sternen

 
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO