Preis: 3,99€ [E-Book] 
Seitenanzahl: 260
Meine Wertung: 5/5
 
 
 
 
Verlag: Impress
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
erschienen am: November 2016
ISBN:

978-3-646-60242-5

Kurzbeschreibung

**Dort, wo deine Welt endet, beginnt Magie…**

Jay hat sich
entschieden: Sie ist bereit, sich auf die Anderswelt einzulassen und ihr
Schicksal anzunehmen. Doch während sie es kaum erwarten kann, sich
ihren Feinden entgegenzustellen und die restlichen Elemente aufzuspüren,
verbietet Lee ihr weiterhin, sich an den Missionen von Team 8 zu
beteiligen. Er sieht in ihr nur eine Gefahr für sich und andere. Etwas,
das er Jay bei jeder Gelegenheit deutlich spüren lässt und womit er sie
buchstäblich in den Wahnsinn treibt. Jay ist gefangen zwischen Angst und
Selbstzweifeln, denn keiner weiß, was geschehen wird, wenn sie als
Trägerin des Orinion versagt…
(Auszug v. Impress)

Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut mit dem Grünton, der hier ineinander zu
verschmelzen scheint und für mich die Natur und Mutter Erde darstellt. Das Grün
des Waldes. ?

Schreibstil

Die Autorin Johanna Danninger hat einen wundervoll bildhaften Schreibstil, der mich gleich wieder mit in das Geschehen
mit hinein nimmt. Denn Jay hatte ich schon vermisst und ich liebe die
Wortgefechte zwischen Jay und Lee. Aber auch die Fortführung der Story ist sehr
gut gelungen und für mich absolut nachvollziehbar. Denn selbst wenn Jay jetzt
weiß, was alles von ihr abhängt will sie helfen, auch wenn sie viele Ängste ihr Eigen
nennt. Und dann aber mit ihrer herrlich erfrischenden Art so manche
Freundschaft schließt. Einfach unbezahlbar. ?

 

Meinung

Wenn dir als Trägerin des Orinion eine wichtige Aufgabe bevor steht… 
 
In diesem zweiten Band der Reihe begleiten wir Jessica, auch kurz Jay genannt,
in die Anderswelt wo sie derzeit lebt. Nachdem sie tödlich verletzt wurde und
Lee sie gerade noch hat retten können, ruht sie sich schon seit Wochen in
ihrem neuen Zuhause, der Agency aus.

Dabei kribbelt es in ihren Fingern, endlich nicht nur ihr Versprechen
gegenüber Herokla einzulösen und Mariam aufzusuchen im Wald, sondern auch ihre
neue Fähigkeit, das Wasserelement zu erlernen und gleichzeitig ein vollwertiges
Team des Team 8 zu sein. Das auf der Suche nach den fehlenden drei Naturgeistern
ist, die Jay für ihre Ausbildung mit dem Orinion braucht.
Dabei kommt sie nicht mit Lee zurecht der sie immer genau zum falschen Zeitpunkt
auf die Palme zu bringen scheint. Es ist eine hochexplosive Mischung zwischen
den beiden und trotzdem ist da etwas was Jay sich nicht eingestehen will, wie
die Angst zu versagen, das sie vielleicht die falsche ist um die Erde zu
retten.

Trotz allem entwickelt sich Jay und versucht weiter an ihren Ängsten und an
ihren Fähigkeiten zu trainieren, denn noch einmal so schutzlos zu sein wie schon
einmal und dann der Füchsin gegenüber zu stehen kommt für sie nicht infrage.
Deshalb ist sie begeistert dass Colin ihr Lehrer ist und sie unterrichtet und gleichzeitig
Dankbar das Ivan der sprechende Kater sie in die Sprache der Antuerra einführt.

Eine fanatische Reise geht weiter und ich liebe die Geschichte um Jay, die
nichts hatte und so verloren schien und jetzt mit dieser Aufgabe Tag für Tag zu
wachsen scheint und gleichzeitig sich ihr liebes Wesen bewahrt. Wobei Jay, da
sicher anderer Meinung wäre?

Fazit 

Ein sehr gelungener zweiter Band der Lust auf den dritten macht!!!
Eine Aufgabe, neue Freundschaften und die Angst vor der Zukunft, nehmen den
Leser in diesen wunderbaren zweiten Band der Reihe mit.

Die Reihenfolge
–  Secret Elements 1: Im Dunkel der See
–  Secret Elements 2: Im Bann der Erde
–  Secret Elements 3: Im Auge des Orkans

5 von 5 Sternen 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO