Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 301
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: April 2016
ISBN:

978-3-646-60187-9

Kurzbeschreibung

In diesem zweiten Teil geht es spannend weiter. Wenn man dachte die Ereignisse
würden hinter Cat und Finn liegen und sie könnten die Zeit der Zweisamkeit Genießen
werden sie dabei nicht nur von Kohana dem Fuchs gestört. Denn eine Bedrohung
die die beiden in Scáthán zurückließen, scheint entkommen zu
sein.

In Form von dem Magier Seth. Deegan der Berater von Cats
Mutter weiß in solch einem Fall  was zu tun ist und bringt Cat zu den Anfängen
allen seins zurück…. 

Cover

Das Cover ist sehr passend zu der Reihe, die mich begeisterte und völlig in
seinen Bann zog. Ich finde es toll mit dem Blauton und dem jungen Mann der für mich Finn darstellt, der wie es scheint
gespannt in die Zukunft schaut und was sie bringt.

Schreibstil

Die Autorin Ava
Reed
hat einen flüssigen Schreibstil, der mich wieder völlig gefangen nahm in die
Story, die hier noch an Spannung zulegt. Der Anfang beginnt wie man annehmen
könnte in Sicherheit, nur die kann trügerisch sein wie die beiden Cat und Finn
merken. Dabei gefällt mir sehr gut der abwechselnde Erzählstil, so das man immer
auf dem laufenden ist was der andere denkt und fühlt.
Bei Fuchs musste ich
schmunzeln, denn mit seiner Art ist er einfach Klasse und ich finde es toll.

Meinung

Wenn alles im Ursprung des Anfangs steht…

Dann sind wir bei Cat die mit Finn nicht glücklicher sein könnte. Gemeinsam
sind sie froh sich gefunden zu haben. Aber auch die Gefühle des Verlustes
überschatten Cat und Finn noch, die wissen was hinter ihnen liegt.
Finn ist
dabei froh das Cat zum Beispiel ihren ersten irischen Winter mit Schneeflocken
sehen kann und gleichzeitig hofft er das der Rabe den er gesehen hat kein Omen
war und das der Magier Seth endgültig verbannt ist.
Doch das Glück in Form ihrer schwangeren Freundin Myra und ihrem baldigen
Patenkind hält die beiden auf Trab und Finn hat schon ein bisschen Mitleid mit
Lorcan, der Myra liebt und ihrem gemeinsamen Kind die Fähigkeit einer Leuchtkugel
übertagen hat.

Gemeinsam verbringen sie einen gemütlichen Abend bei Erin die sich immer
über Besuch freut.  Fuchs mit seiner genialen Art, Finn oder Lorcan auf Trab
zu halten, ist eindeutig klasse. Denn Fuchs hat immer einen guten Spruch parat und das Herz auf dem rechten Fleck.

Was die Freunde aber nicht ahnen ist, das sich schon bald ein Gast ankündigt
in Form von Deegan der eine Nachricht hat von höchster Dringlichkeit für die
Prinzessin. Und zwar wünscht ihre Mutter dass im Falle einer Gefahr Cat in
Sicherheit nach Tir Na Nog gebracht werden soll in ihre Heimat.
Cat ist besorgt
denn sie war der Meinung die Gefahr wäre gebannt und muss schmerzlich
feststellen das sich ihr Leben wieder völlig verändern wird und sie wieder auf
der Flucht sein werden.

Sie willigt ein und ihre Freunde in Form von Myra und Lorcan und Fuchs und
Finn kommen mit. Dabei treffen sie nicht nur auf Ronan einen Wassergeist der
ihnen die Überfahrt in die Anderweslt ermöglicht, sondern auch noch auf Firi
einen Seelenseher und stellen fest das nicht immer alles so scheint und das das
wahre Schicksal aus einer Entscheidung für Leben bestehen kann…

Für mich fantastisch geschrieben und ich war glücklich wieder auf alte Bekannte
zu treffen und auch auf die Neuen die hier eindeutig gepasst haben und die
Reihe zu etwas besonderem gemacht haben.

Fazit 

Absolut gelungen und ich liebe diese Geschichte!!!

Die Reihenfolge


– Spiegelsplitter
(Die Spiegel-Saga 1)

– Spiegelstaub (Die Spiegel-Saga 2)

 

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO