Impress
Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 592
 
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Januar 2015
ISBN:

978-3-646-60095-7


Hier geht’s zum E-Book bei Amazon

Kurzbeschreibung

Iason hat sich entschieden: für die Liebe, für ein Leben mit Mia.
Eigentlich perfekt. Aber plötzlich verschwinden Menschen spurlos aus der
Stadt. Und ein unheimliches Flüstern spricht in der Nacht zu Mia. Sie
fühlt sich gezogen und weiß nicht wohin. Stimmt es, dass die Entführer
in Wirklichkeit hinter ihr her sind? Zweifel keimen auf, ob es Mia
wirklich bestimmt ist, den Frieden nach Loduun zu bringen. Und bald
schon nährt sich der Verdacht, dass sie vielmehr von einer dunklen und
gefährlichen Macht gelenkt wird. Als Wächter seines Planeten muss Iason
eine folgenschwere Entscheidung treffen und Mia gerät in ein Netz aus
Intrigen, in dem sie niemandem trauen kann, am wenigsten sich selbst.
(Quelle Impress)

Cover

Das Cover ist wie schon der Vorgänger für mich sehr gut als Sternen Trilogie
erkennbar und gefällt mir schon sehr gut wie das erste Cover. Eine Stadt auf
einem Herz Planeten einfach Klasse und auch die Farbgebung macht das Cover zu
einem Eyecatcher und das Ganze ist passend mit dem Titel gewählt.

Charaktere

Mia ist inzwischen zwar gereift, aber sie kann es nicht lassen sich immer
wieder in brenzlige Situationen zu bringen was sie sympathisch macht.

Iason ist manchmal ein ganz schöner Hitzkopf und dafür dass es auf seinem
Planeten so viele Gefühle nicht gibt, durchlebt er eine ganz schöne Palette.
Das macht ihn umso liebenswerter.

Schreibstil

Die Autorin Kim Winter hat hier wieder einen flüssigen und mitreißenden Schreibstil an den Tag
gelegt der einen die Geschichte gar nicht mehr aus der Hand legen lässt.
Eindeutig
Suchtgefahr diese Geschichte und dann immer wieder diese Spannung die sich
durch die ganze Geschichte zieht und die überraschenden Wendungen einfach Super
und für mich bildhaft zum Miterleben beschrieben..

Beschreibung

Wenn ein Gefühl aus Deinem tiefsten Inneren entsteht und die Grundmauern
Deiner Existenz erschüttert dann kann es die Liebe sein….

Genau das geschieht mit Iason der sich für Mia und ein Leben auf der Erde
entschieden hat.

Mia ist darüber mehr als glücklich und beschließt nach den Vorfällen wieder
ihren Alltag aufzunehmen.

Iason ist mittlerweile mit Finn auf eine Uni gewechselt und plant sein
Leben.

Aber natürlich lässt er Mia nicht ohne Beaufsichtigung in ihrer Schule und
so spielt Frank den Aufpasser.

Lena und Mia haben sich noch nicht aussprechen können und auch wenn Mia Lena
nur schützen wollte ist ein Bruch zwischen ihnen, der Mia sehr traurig macht.

Ein Zeichen zur Versöhnung könnte Lenas bevorstehender Geburtstag sein und
Lena teilt auch ihren Wunsch mit und zwar ein Tattoo.

Aber bis dahin passieren Mia merkwürdige Sachen. Nicht nur das sie denkt sie
leidet unter Verfolgungswahn stellt sie fest das sie eine Stimme hört die sie
verfolgt z.b. im Park und wispert ”Bald bist du mein”. 

Oder das sich Barbara komisch verhält und mit komisch meine ich komisch….

Aber als wäre das nicht schon verwirrend genug wird Mia auch noch mit einer
neuen Mitschülerin konfrontiert die aus dem Westen Loduuns stammt und zwar
Taria und muss mitbekommen das sich eine gewisse Mitstudentin mit Iason
angefreundet hat und zwar Katlin und dann kommt auch noch eine Kopie der Begründung
warum Iason nach Loduun heimkehren sollte und zwar um seine Verbindung zu einer
gewissen Klara einzugehen die er damals als er jünger war für eine geeignete
Kandidatin gehalten hatte.

Aber die erschreckenden Nachrichten reißen nicht ab denn auf der Erde
verschwinden immer mehr Opfer und alle sind zwischen 16 und 20 Jahren.
Mittlerweile sind es schon über 30 Opfer und die Zahl wächst
beständig….

Wer oder warum entführt die Jugendlichen und wird Mia doch noch verfolgt…

Aber eine gute Nachricht gibt es auch, sie stammt  aus der Heimat Loduuns. Die Seher berichten
über die Vernichtung SAH…

Fazit

Für mich sehr gelungener zweiter Teil der mich sehr schnell wieder unerbittlich
in seinem fantastischen Bann hatte, wo ich mit Mia und ihren Freunden
mitfieberte.

SUCHTFAKTOR!!!

Sehr empfehlenswert

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

2 Comments

  1. Dani Schwarz

    11. Januar 2015 at 14:13

    Hallo liebe Susanne,
    Das Cover ist ja echt der Hammer!
    Muss mir die Reihe mal genauer ansehen.
    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    Reply
  2. Solara

    18. Januar 2015 at 12:02

    Hallo Dani, ich kann nur sagen das Cover und der Inhalt WOW…. :D

    Liebe Grüße liebes! ;)

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO