Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 312
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: November 2014
ISBN: 978-3-646-60086-5

Kurzbeschreibung

Mit dem Auftauchen des ungewöhnlich jungen und viel zu attraktiven
Referendars William Grimm an ihrer Schule scheint das Leben der
17-jährigen Alexandra White auf einen Schlag ein anderes zu werden.
Nicht genug, dass ihre Großmutter als Märchenerzählerin arbeitet und
Alexandra dank ihrer blassen Haut »Schneewittchen« genannt wird, auf
einmal verfolgen sie die Erzählungen bis in den Unterrichtsstoff hinein –
und darüber hinaus. Denn wer sind die Zwillinge Lukas und Gabrielle,
die auch neu an ihrer Schule sind? Und warum riecht es plötzlich überall
nach Wolf? Ehe sich Alexandra versieht, befindet sie sich in ihrem
eigenen Märchen, nur ist das Happy End noch lange nicht in Sicht…
(Quelle Impress)

Cover

Das Cover ist sehr passend zum Inhalt und ist für mich sehr gelungen.

Ein Mädchen das in die Ferne schaut oder in dem Fall auf ihr Schicksal.
Sieht
man vorne auf dem Cover, jedenfalls kommt es mir so vor und auch der Ton des Schnees
auf dem Cover gefällt mir sehr gut. Also absolut harmonisch gelungen.

Charaktere

Die 17 Jährige Alexandra White lebt mit ihrer Großmutter in einem kleinen
Haus und muss sich täglich mit der Schule und ihren Rüpeln auseinandersetzen. Sie
ist zurückhaltend und wird sehr gerne Rot bei manchen Situationen die ihr
unangenehm sind was ihre Großmutter aber auch noch im hohen Alter hat. Alex wie ihr Spitzname ist, mag es eher unscheinbar, da sie nicht gerne im Mittelpunkt
des Interesses steht und möchte es jedem recht machen. Aber sie hat eine innere
Stärke von der sie noch nichts ahnt.

Lilly Harrison ist Alex beste Freundin und ein Wirbelwind, sie lässt sich
nichts gefallen und steht ohne Ausnahme hinter ihrer besten Freundin und
unterstützt sie wo sie kann.

William Grimm ist 23 Jahre und sehr gutaussehend und er ist der neue Lehrer
an Alex Schule und sehr geheimnisvoll. Er unterrichtet Deutsch und Englisch und
scheint Märchen zu lieben.

Lukas und Gabrielle Schmidt sind 18 Jahre und neu an Alex Schule beide sehen
gut aus und sie finden sich schnell in den beliebtesten Cliquen wieder.

 

Schreibstil

Die Autorin Ann Kathrin
Wolf
hat hier nicht nur einen flüssigen bildhaften Schreibstil an den Tag gelegt
sondern ihn mit einer spannenden und Märchenhaften Geschichte gepaart, so dass
ich die Geschichte in einem Rutsch gelesen habe und hoffe das es noch mehr
davon gibt.

Meinung

Was wenn Geschichten wahr werden können….

Dann befinden wir uns bei Alex und ihrer Welt.

Denn Alex ist eine 17 Jährige
Schülerin die mit Ihrer Großmutter in einem kleinen Haus lebt und ihr Leben
eigentlich ihre geordneten Bahnen ziehen könnte, wenn da nicht ihre immer
wiederkehrenden Träume wären, die auch sehr real werden können und Verletzungen
sie bis hier in die Gegenwart verfolgen anstatt in ihren Träumen zu verweilen.

Als wäre das nicht schon alles genug, wird Alex in der Schule von Niklas und
seinen fiesen Freunden drangsaliert und Hilfe bekommt dieser von Alissia der
Schulzicke und ihren Freundinnen.

Aber zum Glück steht Alex nicht allein da,
sondern hat eine sehr gute Freundin an ihrer Seite namens Lilly die ihren
Spitznamen Lil hat.

Gemeinsam und mit Lils Temperament lassen sie sich nicht gefallen und dann
taucht plötzlich ein neuer Lehrer auf.

William Grimm ist der neue Referendar und hat sein Augenmerk auf das Thema
Märchen gelegt und sieht umwerfend gut aus und mit seinen 23Jahren und seinem
Akzent und seiner Art, wird es Alex schnell bewusst das ihr William mehr
Gefühle entlockt die vielleicht gut für sie wären.

Und dann taucht auch noch Lukas in ihrer Klasse auf und auch er scheint ein
reges Interesse an ihr zu haben.
Nur warum? Er sieht gut aus und wird gleich in
den elitären Kreis der Schule aufgenommen.

Das einzige was Alex verwundert und
auch nur sie zu merken scheint, ist das sich William und Lukas nicht leiden
können. Nur weshalb? Sie können sich ja nicht kennen oder doch…

Und Alex wird sich bewusst dass irgendwas nicht stimmen kann, denn die seltsamen
Vorkommnisse häufen sich und die Frage die sie sich stellt ist, wem kann sie
noch trauen.

Denn auch ein Fremder  taucht auf und will Alex um jeden Preis…

Fazit

Sehr empfehlenswert und spannend geschrieben. Für mich einfach Klasse und
bitte mehr davon.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO